Wem gehören die Armlehnen im Flugzeug?

·Freier Autor

Vier Armlehnen, aber nur drei Plätze: Wem gehört welche Armlehne im Flugzeug?

Wem gehört welche Armlehne im Flugzeug?
Eine unlösbare Matheaufgabe: Drei Plätze, vier Armlehnen. Foto: Symbolbild / gettyimages

Wer im Flugzeug einen Gangplatz hat, kann seine Füße lang machen. Wer einen Fensterplatz ergattern konnte, sieht die Welt unter sich aus der Vogelperspektive vorbeiziehen.

Was aber ist mit dem – von vielen unbeliebten – Mittelplatz? Bringt dieser irgendeinen Vorteil mit sich?

Mittelsitz: nur Nachteile?

Wer im Flugzeug in der Mitte sitzt, der sieht nur die Rücklehne des Vordersitzes und hat kaum Beinfreiheit. Die Nachteile beider benachbarten Sitze also.

Dafür gibt es einen entscheidenden Vorteil, der vielen bislang vermutlich nicht bekannt ist: Denn wer in der Mitte sitzt, darf beide Armlehnen benutzen.

„Das sollte eine feste Regel im Flugzeug sein“

Auch wenn das im ersten Moment komisch klingt, da es ja nur vier Armlehnen bei drei Sitzen gibt. Und tatsächlich ist es auch so, dass die gemeinsamen Armlehnen in der Mitte offiziell niemanden gehören. So empfiehlt beispielsweise auch der Knigge die salomonische Lösung, dass also die mittleren Armlehnen geteilt und jeweils von beiden gleichzeitig genutzt werden.

Anders sieht das die Reiseexpertin Rosie Panter. Sie sagte vor einiger Zeit im Interview mit der Cosmopolitan: „Es ist doch bekannt, dass Passagiere in der Mitte sowieso den Kürzeren gezogen haben. Deshalb sollten sie den Luxus zweier Armlehnen erhalten.“

Für Panter liegt das daran, weil Passagiere im Gang die Freiheit hätten, ihre Beine auszustrecken und nach Belieben aufzustehen, während Passagiere am Fenster aus ebendiesen schauen oder aber ihren Kopf an die Seitenwand lehnen und schlafen könnten. Passagiere in der Mitte könnten beides nicht. Beide Armlehnen für den Mittelplatz – „das sollte eine feste Regel im Flugzeug sein“, sagt sie deshalb.

Armlehnenvorrang, bitte

Genauso sieht es auch Business Traveller. In ihrem Airline-Knigge heißt es: „Die Passagiere des Gang- und des Fenstersitzes sollten dem in der Mitte Sitzenden gegenüber großzügig sein und ihm den ‚Armlehnenvorrang‘ gewähren. Denn die außen Sitzenden verfügen ja bereits über eine eigene Lehne. Und der Mittelsitzer hat ohnehin sonst nur Nachteile.“

Video: Nach Landung Notausgang geöffnet: Passagier marschiert über Flugzeugflügel

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.