Werbung

Es wurde ihr großer Durchbruch: Keira Knightley wurde für 'Kick It Like Beckham' ausgelacht

Wäre es nach ihrem Freundeskreis gegangen, so hätte Keira Knightley (37) die Rolle abgelehnt, die ihr 2002 den großen Durchbruch bringen sollte. Als sie nämlich für die Fußball-Komödie 'Kick It Like Beckham' unterschrieb, war ihr Umfeld wenig beeindruckt.

'Keine Sorge, niemand wird sich das anschauen"

In der 'Tonight Show' wurde die Schauspielerin von Moderator Jimmy Fallon (48) gefragt, ob sie damals schon ahnte, welch ein Erfolg der Film um zwei fußballverrückte Freundinnen mit Profi-Ambitionen werden würde. "Nein, nein, nein. Ernsthaft, ich erinnere mich noch, dass ich den Leuten erzählte, dass ich den Film machen würde und ich sagte: 'Er heißt 'Kick It Like Beckham'' und sie lachten alle und sagten: 'Oh, das ist so peinlich'", erinnerte sie sich. Sie hätten sie zu trösten versucht: "'Keine Sorge, niemand wird sich das anschauen, das geht schon in Ordnung.' Aber es ging um die ganze Idee…Frauenfußball war damals einfach noch nicht so groß und daher wurde es als lächerlich angesehen."

Keira Knightley wird noch heute auf den Film angesprochen

Mittlerweile ist Keira Knightley ein internationaler Star, spielte in Filmen wie dem 'Fluch der Karibik'-Franchise und 'Tatsächlich Liebe' mit. Doch ihre Rolle als Fußballerin Jules, die gemeinsam mit ihrer Freundin Jess, gespielt von Parminder Nagra (47), von einer großen Karriere auf dem Platz träumt, sei noch immer der Hauptgrund, warum Menschen auf sie zukommen und sie ansprechen. "Selbst heute ist es  noch immer dieser eine Film…also wenn Leute mich auf meine Arbeit ansprechen, dann geht es um diesen Film. Die Menschen lieben ihn so sehr, es ist einfach toll", freute sie sich. Keira Knightleys neuer Film 'Boston Strangler' erscheint am Freitag (17. März) auf Disney +.

Bild: DARA KUSHNER/INSTARimages.com