Ärger um Baby-Party: Bloß keine Tochter

·Freie Journalistin
·Lesedauer: 2 Min.

Die Chancen, einen Jungen statt eines Mädchens zu bekommen, sind einen winzigen Tick höher. 51:49 beträgt das Geschlechterverhältnis bei der Geburt, und insgeheim haben wahrscheinlich viele Eltern eine Präferenz, wenn es um den Nachwuchs geht. Dass ein Vater diese in einem TikTok-Video allzu deutlich zeigte, hat ihm Kritik eingebracht.

Human Gender, Discovery, Party - Social Event, Baby - Human Age, Box - Container
Pink für Mädchen, blau für Junge: Sogenannte Gender Reveal Partys sind in den USA der große Hit (Symbolbild: Getty Images)

Bevorstehende Geburten werden in den USA noch ganz anders gefeiert als hier. Vor der Baby Shower, bei der es vor allem um Geschenke geht, kommt oft noch eine Party, bei der den anwesenden Gästen das Geschlecht des Babys verraten wird. Und manchmal nicht nur diesen, sondern auch dem werdenden Vater.

Wenn mit dem Luftballon auch ein Traum platzt

Ein TikTok-User namens Matt (@matthb92) postete kürzlich ein Video, in dem genau dieser Moment zu sehen ist. 

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Umringt von einer kleinen Gruppe Freunde oder Verwandter steht ein Pärchen in einem Vorgarten. Der Vater hält einen mit Helium gefüllten Luftballon mit Fragezeichen in der Hand, den er und seine Frau mit Nadeln zum Platzen bringen.

Rosa statt blau

Als aus diesem kleine, rosafarbene Ballons aufsteigen, wird dem Vater klar, dass er und seine Frau ein Mädchen bekommen. Und wie ihm deutlich an seiner Reaktion anzusehen ist, ist das für ihn kein Grund zur Freude. Sichtlich enttäuscht schüttelt er die Ballonschnur ab und schimpft unter dem Lachen der umstehenden Gäste vor sich hin.

Bei den Usern gehen die Meinungen auseinander

Bei den TikTok-Usern ruft das Video gespaltene Kommentare hervor. Einer davon: "Warum sollte man so reagieren? Solange dein Baby und deine Frau gesund sind, solltest du dich freuen." Der Verfasser eines anderen Kommentars dachte sogleich an das Kind: "Wenn seine Tochter das später sehen wird, wird es ihr das Herz brechen. Wenn du Kinder hast, solltest du deine voreingenommenen Meinungen hinter dir lassen."

Aufwändig: TikTokerin reist fast 10.000 km, um altes Liebesschloss zu entfernen

Andere Nutzerinnen und Nutzer konnten die spontane Reaktion des Vaters aber verstehen und nahmen ihn in Schutz. "Nur, weil er enttäuscht war, heißt das noch nicht, dass er das Baby weniger liebhaben wird", lautet ein exemplarischer Kommentar.

Video: Demi Lovato: Sind Gender Reveal Partys transfeindlich?

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.