Bestseller. zur Fahrradreinigung: Dieses Spray hat Topbewertungen

Yahoo Shopping
·Lesedauer: 2 Min.

Das Team von Yahoo Style stellt hier Produkte und Deals vor, die hilfreich sind und hinter denen wir stehen. Wenn Sie einen Kauf über einen der Links auf dieser Seite tätigen, kann es sein, dass wir einen kleinen Anteil daran verdienen.

Der Frühling kommt nach Deutschland und vielerorts werden wieder die Fahrräder herausgeholt (Bild: Getty).
Der Frühling kommt nach Deutschland und vielerorts werden wieder die Fahrräder herausgeholt (Bild: Getty).

Jetzt ist genau der richtige Moment, um das Fahrrad fit für den Frühling zu machen. Mit dem Reinigungsspray von Liqui Moly geht's ganz einfach.

Der Frühling ist die beste Zeit, das Fahrrad aus dem Keller zu holen und wieder flott zu machen. Denn wer rechtzeitig mit dem Rad-Check startet, kann sich bei bestem Wetter auf den Weg machen. Wer sein Rad frühlingsfit machen will, muss es zunächst gründlich putzen. Das geht einfach mit Wasser, Spülmittel und Putzlappen oder mit einem Fahrradreiniger zum Sprühen aus dem Fachhandel. 

Das Fahrrad effektiv reinigen

Für gröberen Dreck eignen sich Handfeger oder Bürste, für schwer zugängliche Stellen auch mal eine alte Zahnbürste. Anschließend kannst du mit lauwarmem Wasser und einem Lappen das Fahrrad reinigen. Besonders einfach gestaltet sich die Reinigung mit speziellen Fahrradreinigern. Sie können dabei helfen, hartnäckige Verschmutzungen zu entfernen: Aufsprühen, abspülen, fertig. 

Tipp: Dieser kleine Pannenhelfer sollte auf keiner Radtour fehlen

Ein Bike-Reiniger muss dabei mehr können als bloß sauber zu machen: Neben der Reinigungsleistung ist auch die Materialverträglichkeit wichtig. Der Liqui Moly Fahrradreiniger kann für das komplette Fahrrad verwendet werden, reinigt und schützt empfindliche Oberflächen und ist auch für Carbon-Rahmen geeignet. 

Die 1-Liter-Flasche erhältst du bei Amazon gerade für 10,30 Euro statt 12,79 Euro:

Der hochwirksame, biologisch abbaubare Fahrrad-Reiniger ist speziell für stark verschmutzte Fahrräder geeignet. Er löst und entfernt schnell Schlamm, Schmutz, Staub, Blätter und vieles mehr - und hinterlässt dabei keine fettigen Rückstände und hat keinen Einfluss auf die Bremswirkung.

Mehr zum Thema: Das Fahrrad fit für den Frühling machen

Und so funktioniert's:

Grobe Verschmutzungen kannst du zunächst mit einem Wasserstrahl abspülen. Anschließend sprühst du den Reiniger aus ca. 30 cm Entfernung auf die vorgenässte Oberflächen und lässt ihn 2-3 Min. einwirken. Eine längere Einwirkzeit solltest du vermeiden, um hässliche Langzeitfolgen zu vermeiden. Dann das Fahrrad mit klarem Wasser abspülen. Mit einem Tuch trocknest du dein Rad abschließend ab.

Fazit: Mit einem effizienten Reiniger wie diesem ist es ein Leichtes, sich zum Fahrradputzen aufzuraffen. Um die Materialien deines Rads zu schonen, solltest du dich genau an die Gebrauchsanweisung halten und das Mittel gründlich abspülen. Da das Mittel schwere Augenreizungen verursachen kann, solltest du am besten Handschuhe nutzen und dir nach Benutzung gründlich die Hände waschen. 

Fahrrad-Check: So machst du dein Rad fit für den Frühling