Corona im Haus: Nina Bott sorgt sich um ihre Kinder

·Lesedauer: 1 Min.

Nachdem Nina Bott (43) gerade erst erfahren musste, dass sie unter einer überaktiven Schilddrüse leidet, die ihr schwere Schmerzen und andere Symptome verursacht, ereilte ihre Familie jetzt eine weitere Hiobsbotschaft: Der Partner der Schauspielerin und Moderatorin, Benjamin Baarz, wurde positiv auf Covid-19 getestet, wie sie auf Instagram schrieb.

Nina Bott schützt ihre Kinder

Als das Testergebnis bekannt wurde, begab sich Benjamin sofort in Quarantäne, um Nina und ihre Kinder vor einer Ansteckung mit der aggressiveren britischen Variante zu bewahren, die ihn erwischt hat. "Der Papa meiner Kinder wurde ins Untergeschoss ausquartiert. Ob die Kinder und ich verschont bleiben, wird sich in den nächsten Tagen zeigen... Benni hat bisher zum Glück keine Symptome!" erklärte Nina.

Besonders um ihre Kinder sorgt sich der Star: Sohn Lennox (17) stammt aus einer früheren Beziehung, Luna (5), Lio (1) und der erst im Januar geborene Lobo sind ihre gemeinsamen Kinder mit Lebensgefährte Benjamin. Mit Videocalls hält er zu den Kids Kontakt, verriet Nina im Live-Interview bei 'Guten Morgen Deutschland'.

Warten auf die Testergebnisse

Nachts sei sie unruhig und lausche dem Atem ihrer Kinder, gestand Nina Bott. Sie habe immer wieder ihre Stirn gefühlt, um zu sehen, ob jemand Fieber habe. PCR-Tests für die ganze Familie sollen nun Gewissheit bringen. "Man fragt sich halt, ob wir wirklich so viel Glück haben können, dass es keinen hier erwischt", sagte sie auf RTL. Und auf Instagram verriet sie, wie sie ihre Rasselbande derweil bei Laune hält: "Auf den Schreck gibt’s erstmal ein Eis", schrieb Nina Bott und hofft, dass ihre Familie gesund bleibt.

Bild: Malte Ossowski/SVEN SIMON/picture-alliance/Cover Images