Das waren die Tinder-Trends 2019

Antonia Wallner
Freie Autorin

Die Dating-App Tinder veröffentlicht jedes Jahr ihren Trendreport “Year in Swipe“, wo die beliebtesten Verhaltensmuster im Liebes-Kosmos der Wischkultur veröffentlicht werden. Da gab es 2019 so einige Überraschungen. 

Tinder veröffentlicht jedes Jahr einen Trendreport zum Nutzerverhalten. (Bild: Getty Images)

Das Tinder-Profil entscheidet über den Wisch, der womöglich zur nächsten großen Liebe führt. Da findet natürlich jeder etwas anderes positiv oder negativ, egal ob Weingläser vorm Sonnnenuntergang, Hundewelpen oder posende Körperperfektionisten. Aber in Tinders Report kristallisieren sich deutlich ein paar Trendthemen heraus, die 2019 die Profile beherrschten.

“Klimaschutz” und “bi” unter den meistgenutzten Begriffen

Dazu schaut sich Tinder das Swipe-Verhalten und die Profile seiner Nutzer zwischen Januar und November des aktuellen Jahres an. Da die Hauptzielgruppe auf Tinder mittlerweile die Generation Z der 18 bis 25-Jährigen ist, dominieren unter den meistgenutzten Begriffen “Klimaschutz“, “Fridays for Future“ und “Feminist/-in“. Mit Abstand am häufigsten liest man in den Profilen allerdings das Wort “bi“. Laut Tinder taucht es in jedem vierten Nutzerprofil auf. Dicht gefolgt von den Begriffen “EU“, “Bra“ und “Bier“.

Date absagen: Fünf elegante Gründe für einen Korb

Deutschrap als Lieblingsmusik

Neben sexueller Aufgeschlossenheit zeigt “Bra“, dass in der deutschen Tinder-Community bei der Musik vor allem Deutschrap mit den Musikern Capital Bra und Bonez MC angesagt ist. “Bra“ ist quasi das neue “Bro“ – die Kurzform für das polnische Wort “Bratan“, was soviel wie Bruder bedeutet. Über die Spotify-Verknüpfung werden auffällig oft Rap-Lieblingslieder genannt, so auch Künstler Apache 207 als beliebtester Deutschrapper und sein amerikanischer Kollege Travis Scott.

In dieser Stadt wird am häufigsten gewischt

Was Emojis angeht, verwendet die Generation Z sie eher minimalistisch. Am beliebtesten war 2019 das “Facepalm“-Motiv mit der Hand vor dem Gesicht, was für Fremdschämen steht. In Sachen Alkohol geht den jungen Tinder-Nutzern nichts über Bier – im Gegensatz zu den über 25-Jährigen, die eher Wein bevorzugen. Wo wird eigentlich am meisten gewischt? Im Verhältnis zur Einwohnerzahl tindern die Wuppertaler aus NRW am härtesten von allen Städten Deutschlands.

VIDEO: Toilettenpapier-Debatte auf Tinder und Twitter