Der Shopping-Countdown läuft: Wer liefert noch pünktlich bis Weihnachten?

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Freie Autorin
·Lesedauer: 4 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Weihnachtsspecial
    Weihnachtsspecial

Nur noch wenige Tage bis zur Bescherung – doch kommen alle Geschenkbestellungen noch pünktlich an? Welche Handelsplattformen aktuell noch die Lieferung bis Heiligabend garantieren – und unter welchen Konditionen.

Werden alle Geschenke noch rechtzeitig vor Weihnachten geliefert? Viele Shops bieten das noch an (Symbolbild: Getty Images)
Werden alle Geschenke noch rechtzeitig vor Weihnachten geliefert? Viele Shops bieten das noch an (Symbolbild: Getty Images)

Klarer Fall: Wer im stationären Handel einkauft und mit großen Tüten den Laden verlässt, weiß ganz sicher, dass die gerade gekauften Geschenke auch definitiv unter dem Baum liegen werden. Doch in Zeiten von Corona, Kontakt- und Zugangsbeschränkungen ist ein unbeschwerter Shoppingbummel nicht ohne weiteres möglich. Und so weichen immer mehr Menschen auf den Onlinehandel aus. 

Eine Woche vor dem 24.12. sollten doch noch alle Bestellungen pünktlich ankommen? Falsch gedacht – denn in einigen Sparten wie Elektronik, Spielwaren und Co. herrscht jetzt Hochbetrieb. Nicht alle Anbieter können dem Ansturm mit einer fristgerechten Lieferung begegnen – und haben deshalb schon frühzeitig über Newsletter oder auf ihren Websites über die spätestmöglichen Bestelltermine informiert. 

Viel Zeit zum Überlegen gibt es jetzt übrigens nicht mehr: Denn schon heute kann es auf Stunden oder gar Minuten ankommen! Wir nennen eine Auswahl beliebter Anbieter und zu welchen Konditionen sie noch bis zum Heiligabend liefern:

Amazon

Der Onlinehändler arbeitet nicht nur zur Weihnachtszeit mit größtmöglicher Transparenz: Bei jedem Produkt wird Verfügbarkeit und frühester Lieferungstermin angezeigt, zu einem Aufpreis kann – je nach Auslastung – oft auch noch Expresslieferung dazugebucht werden. Bei Prime-Artikeln sehen die Kunden aktuell den Zusatz „Wird vor Weihnachten geliefert“. 

Gut fürs Klima: Alternativen zu Geschenkpapier

Doch auch hier kommt es auf Feinheiten an: Denn Amazon will bei der Bestellung von mehreren Produkten möglichst viele Artikel zusammen versenden und wartet daher oft, bis alle Artikel verfügbar sind. Deshalb lohnt es sich kurz vor Weihnachten, bei Produkten, die von mehreren Anbietern verkauft werden, auf den konkreten Zeitpunkt der Verfügbarkeit zu achten und bei der Auswahl von mehreren Artikeln auf möglichst nur einen Anbieter zu achten. 

Wer es besonders eilig hat, kann im Warenkorb den schon erwähnten kostenpflichtigen Expressversand auswählen und einstellen, dass die Produkte in mehreren Einzelpaketen versendet werden.

Media Markt und Saturn

Das Unternehmen Media-Saturn fasst die Anbieter Media Markt und Saturn unter einem Dach zusammen. Entsprechend einheitlich gestalten die beiden Tech- und Elektronik-Stores ihre Lieferfristen: Noch bis zum 20. Dezember um 12 Uhr können Waren bestellt werden, die dann rechtzeitig zu Weihnachten ankommen. 

Voraussetzung ist, dass die Produkte per DHL geliefert werden können. Größere Produkte (Media Markt gibt dabei z.B. die Maße 60 x 60 x 120 cm an), zum Beispiel Fernseher, Waschmaschinen oder auch andere Artikel, die per Spedition transportiert werden, müssen bis zum 19. Dezember geordert werden. Achtung: Für einen Einbauservice ist es bereits zu spät – dieser hätte bis zum 14. Dezember gebucht werden müssen. 

Wer nicht auf die Lieferung warten mag, kann noch auf den Click&Collect-Service hoffen – die Option, die Onlinebestellung selbst vor Ort abzuholen, ist jedoch vom konkreten Produkt und der Verfügbarkeit im entsprechenden Store abhängig.

Otto

Je größer der Händler, umso besser sein Sortiment und auch die Lieferfristen. Versandogul Otto gibt für vorrätige Artikel derzeit eine Lieferzeit von zwei bis drei Werktagen an – Bestellungen, die an Weihnachten unterm Baum liegen sollen, sollten also bis 21. Dezember um 24 Uhr bestellt werden. Doch Vorsicht: Dies gilt lediglich für Artikel von Otto selbst – Produkte von anderen Händlern im Otto-Shop sowie Speditionslieferungen sind von dieser Deadline ausgenommen.

Mytoys, Mirapodo und Yomonda

Die Shops der mytoys.de GmbH bieten ebenfalls eine einheitliche Lieferfrist an: Produkte, die bis Weihnachten geliefert werden, können beim Spielwarenanbieter mytoys.de, der Fashion-Plattform mirapodo.de und dem Living-Anbieter yomonda.de bis zum 17. Dezember um 24 Uhr geliefert werden. 

Unnützes Wissen: Mit diesen Fakten kannst du beim Small Talk an und über Weihnachten punkten

„Unsere Rentiere sind flink“, heißt es dazu auf der Website von mytoys.de: „Bestellungen bis 24 Uhr am Freitag, 17. Dezember, werden innerhalb Deutschlands, bis in die Schweiz sowie nach Österreich pünktlich bis Heiligabend geliefert.“ Ausgenommen von diesem Angebot sind auch hier Speditionsartikel und Direktversandartikel. Bei Direktlieferartikeln sollte zudem auf die angegebene Lieferzeit geachtet werden.

Extra-Tipp: Wer kurz vor Weihnachten noch bestellt, sollte gerade bei Onlinehändlern und Brands, die auch im stationären Handel vertreten sind, aufs Kleingedruckte achten. Oft gibt es – wie zum Beispiel bei Douglas.de – einen Live-Hinweis auf der Website, ob noch bis Weihnachten geliefert werden kann. Viele Unternehmen bieten auch Click&Collect-Services an, bei denen verfügbare Ware online bestellt und im Shop vor Ort abgeholt werden kann. So können lange Lieferwege über die vielbeschäftigten Versandanbieter umgangen werden.

Video: Online-Shopping: Braucht man bei einer Retoure die Originalverpackung?

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.