Die besten Elektro-Tischgrills für den Balkon

Yahoo Shopping
·Lesedauer: 4 Min.

Das Team von Yahoo Style stellt hier Produkte und Deals vor, die hilfreich sind und hinter denen wir stehen. Wenn Sie einen Kauf über einen der Links auf dieser Seite tätigen, kann es sein, dass wir einen kleinen Anteil daran verdienen.

In Zeiten von Corona findet die Grillsaison unter erschwerten Bedingungen statt. Grillen im Park ist tabu, einen eigenen Garten hat die Mehrheit der Bevölkerung nicht. Wie wäre es mit Grillen auf dem Balkon? Sofern der Mietvertrag es erlaubt und sich Ihre Nachbarn nicht gestört fühlen, können Sie mit einem der folgenden Elektrogrills auf Balkonien durchstarten.

Wer auf dem Balkon grillen möchte, sollte zunächst in die Hausordnung und den Mietvertrag schauen. (Bild: Getty)
Wer auf dem Balkon grillen möchte, sollte zunächst in die Hausordnung und den Mietvertrag schauen. (Bild: Getty)

Die Frage, ob man auf dem Balkon grillen darf, ist nicht ganz einfach zu beantworten, eine deutschlandweit einheitliche Rechtslage gibt es nicht. Je nach Bundesland gelten andere Bestimmungen und am Ende entscheidet der Einzelfall.

Zunächst sollten Sie am besten immer in Ihrem Mietvertrag und in der geltenden Hausordnung nachschauen. Oft werden entsprechende Klauseln, die das Grillen teils oder ganz verbieten, in dem Vertrag aufgeführt.

Lesen Sie auch: Grillen auf dem Balkon: Was ist erlaubt und was nicht?

Um ganz sicher zu gehen, grillen Sie nicht öfter als einmal pro Monat im Sommer. Beachten Sie außerdem stets die Ruhezeiten, denn laute Gespräche mit Freunden könnten die Nachbarn auch ohne Rauchentwicklung stören.

Am besten nutzen Sie statt einem qualmenden Holzkohlegrill einen Elektrogrill, um unangenehme Streitigkeiten mit den Nachbarn zu vermeiden. Auch Gasgrills sind in vielen Häusern verboten.

Was sind die Vorteile eines Elektrogrills?

  • Die Rauchentwicklung ist gering (vergleichbar mit dem Braten in der Pfanne)

  • Er muss nicht angefeuert werden und ist sofort einsatzbereit

  • Das Grillen mit einem Elektrogrill ist gesundheitlich unbedenklich

  • Er benötigt keinen Brennstoff, lediglich eine Steckdose

  • Ein Elektrogrill ist im Vergleich zu anderen Grills leichter zu reinigen

Welche Elektrogeräte eignen sich für eine leckere Session auf dem Balkon?

Im folgenden stellen wir eine kleine Auswahl an Elektrogrills vor, die allesamt positive Bewertungen bekommen haben: Da die meisten Balkone klein sind, beschränkt sich die Auswahl auf Tischgrills, die keine Hitze nach unten abgeben und deshalb auf einem Tisch positioniert werden können:

Der Tischgrill SEVERIN PG 1511 bietet dank der durchgehenden Heizspirale eine gleichmäßige Wärmeverteilung und sorgt bei mit Wasser gefüllter Grillwanne für geringe Rauch- und Geruchsentwicklung, ideal für die Nutzung direkt am Tisch. Auch auf das typische Grillmuster muss durch den verchromten Grillrost nicht verzichtet werden. In der durchschnittlichen Bewertung erhält er auf Amazon 4,1 von 5 Sternen. Als Nachteil wird von einigen Nutzern vor der relativ scharfen Kante der Auffangschale gewarnt, an der man sich schneiden könnte. Mit einem Preis von rund 30 Euro gehört das Gerät zu den günstigeren Modellen.

Der SEVERIN PG 2791 ist eine ganz ähnliche Variante, die jedoch zusätzlich über einen Windschutz verfügt. Der Windschutz ist abnehmbar und schützt Ihr Grillgut optimal vor kleinen Böen. Mit 40 Euro ist das Modell ebenfalls relativ preisgünstig. Die Bewertung von Amazonkunden liegt bei 4 von 5 Sternen.

Der EasyGrill Adjust Red Elektrogrill von Tefal (62 Euro bei Saturn) eignet sich mit seiner kompakten Größe perfekt für einen kleinen Balkon, zum Campen oder für einen kleinen Garten. Der Grill ist vollständig zerlegbar und lässt sich damit leicht verstauen. Dank eines ausgeklügelten Tropfschalensystems werden die Rauch- und Geruchsentwicklung gemindert. Darüber hinaus sind der vernickelte Stahlgrill und die Tropfschale spülmaschinenfest. Nette Grillabende waren noch nie einfacher! Sollte mal eine Reparatur notwendig sein, werden Ersatzteile laut Hersteller 10 Jahre und länger geliefert.

Dieser Grill von WMF ist mit 150 Euro deutlich teurer, bietet dafür aber viel Platz und einige Extra-Features: Mit einer 28 x 50 cm großen Grillfläche bietet der LONO Master-Grill Platz für die Zubereitung vielseitiger, größerer Grillgerichte. Auf zwei separaten, gerippten Grillplatten, deren Temperatur getrennt einstellbar ist, können allerlei Leckereien gebrutzelt werden. Die antihaftbeschichteten Grillflächen ermöglichen eine gleichzeitige Zubereitung auf der jeweiligen optimalen Temperatur oder auch das Warmhalten auf der einen, das Grillen auf der anderen Platte. Auch bei diesem Modell sind die herausnehmbare Fettauffangschale und die beiden Grillplatten spülmaschinenfest. Für die Verwendung im Freien steht ein abnehmbarer Wind- und Spritzschutz zur Verfügung.

Dieser Grill von Tefal misst die Dicke des Grillguts und passt automatisch die notwendige Grilltemperatur an. Er verfügt über sechs voreingestellte Grillprogramme (Burger, Geflügel, Sandwiches, Würstchen, Steaks und Fisch) und eine automatische Warmhaltefunktion. Weiterhin gibt es eine Auftau-Funktion sowie ein manuelles Programm mit vier einstellbaren Temperaturleveln für die Zubereitung von Obst und Gemüse. Für den einfacheren Fettablauf ist die Grillplatte etwas gesenkt. Auf Amazon erhält das Modell 4,6 Sterne (von 5 Sternen) und ist derzeit von 127 auf 111 Euro herabgesetzt.

Im Video: Unbedingt probieren: Leckere und gesunde Beilagen für den Grill