"Germany's next Topmodel"-Finale: Die Kandidatinnen im Check

Im diesjährigen "GNTM"-Finale stehen Lou-Anne, Noëlla, Martina, Luca und Anita (v.l.n.r.). (Bild: ProSieben/Richard Hübner)
Im diesjährigen "GNTM"-Finale stehen Lou-Anne, Noëlla, Martina, Luca und Anita (v.l.n.r.). (Bild: ProSieben/Richard Hübner)

Am 26. Mai um 20:15 Uhr wird auf ProSieben das diesjährige "Germany's next Topmodel" gekürt. Das Finale findet in den MMC-Studios in Köln statt. Den Familien und Freunden vor Ort sowie den Zuschauern zu Hause wird im "GNTM"-Stil erneut viel Entertainment geboten. Dazu gehören der Top-20-Walk, ein Live-Fotoshooting und die Verleihung des Personality-Awards. Für dieses Event sind die fünf Teilnehmerinnen der Show, die von Model-Mama Heidi Klum (48) in das Finale geschickt wurden, gerade mit den letzten Proben beschäftigt.

Wer die Siegerinnenprämie in Höhe von 100.000 Euro gewinnt, das Cover der deutschen "Harper's Bazaar" ziert und das Kampagnengesicht von Mac Cosmetics wird, entscheidet sich im Finale 2022. Das sind die Finalistinnen der erfolgreichsten Staffel seit 13 Jahren.

Die Königin der sozialen Medien

Sie möchte "Germany's next Topmodel" werden, weil es Zeit für ein kleines Model wird, das im Finale den Sieg holt. Luca (20) ist 1,67 Meter groß und zählt damit zu den Petite-Models. Sie ist schon von klein auf mit Mode und dem Modeln aufgewachsen. Die Münchnerin hatte auch schon eine Geburtstagsfeier mit dem "GNTM"-Motto. Ihre Spiritualität habe ihr damals geholfen, selbstbewusster zu werden. Inzwischen steht die Studentin im Finale und kämpft um den Sieg. Mit ihren 96.600 Followern (Stand: 24. Mai) hat Luca zumindest am meisten Abonnenten auf Instagram. Sie studiert Medienpsychologie und dürfte deshalb verstehen, wie die sozialen Medien und ihre Nutzer funktionieren.

Das Talent vom Bauernhof

Anita (21) möchte "GNTM" gewinnen, um zu beweisen, dass man auch ohne Unterstützung alles im Leben erreichen kann. Sie lebt mit ihrer Familie auf einem Bauernhof in einem Dorf mit nur 80 Einwohnern. Dort sei ihr Wunsch nach dem Modeln nicht verstanden worden. Die gelernte Hotelfachfrau hat allerdings andere Menschen hinter sich stehen. Sie hat die zweitmeisten Follower der Finalistinnen. Mit 69.300 Abonnenten hat sie viele Fans, die hinter dem Model aus Bayern stehen. Die 1,75 Meter große Teilnehmerin konnte neben ihren Laufstegkünsten auch mit ihrer Art punkten. Anstatt ihre Konkurrentinnen schlecht zu machen, verlor sie während der gesamten Staffel kein schlechtes Wort über sie.

Sie teilt sich die Teilnahme mit ihrer Mutter

Lou-Anne (19) weiß, dass sie das Zeug für den Titel hat. Genauso wie ihre Mutter Martina hat sie seit Anfang der Staffel alles gegeben. Die in Monte Carlo geborene Stylistin lebt schon lange Zeit in Österreich. Durch ihren Beruf ist sie schon Expertin in der Modewelt. Das Model wurde während ihrer "GNTM"-Zeit immer wieder für ihren starken Ausdruck gelobt und konnte bei Shootings sowie auf dem Laufsteg überzeugen. In den sozialen Medien liegt Lou-Anne im Gegensatz zu ihrer Mutter vorne: Sie unterhält 55.200 Follower auf Instagram.

Sie zeigt stolz ihre Schwächen

Noëlla (25) hat unter den Finalistinnen die wenigsten Follower. Der Berlinerin folgen 35.300 Fans. Trotzdem möchte die gelernte Altenpflegerin aufgrund ihrer facettenreichen Art und ihrer Persönlichkeit den Sieg mit nach Hause nehmen. Ehrgeiz ist einer der stärksten Eigenschaften der Kongolesin. Das Model war nicht schon immer selbstbewusst und hat lange Zeit unter ihren Narben gelitten, nachdem eine Wunde falsch behandelt wurde und sie elf Mal operiert werden musste.

Als letztes Best-Ager-Model übrig geblieben

Martina (50) glaubt daran, dass Models im Jahr 2022 vor allem Identifikationsfiguren sein dürfen. Ihr hat trotz der Modelerfahrung in jungen Jahren das Selbstbewusstsein gefehlt. Inzwischen ist die Österreicherin als Best-Ager-Model zurückgekehrt und erobert mit ihrer Tochter Lou-Anne als Konkurrentin die "GNTM"-Welt. Die selbstständige Trainerin, Coachin und Videografin ist ebenfalls auf Instagram vertreten. Dem 50-jährigen Model folgen 43.000 Abonnenten.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.