Grusel-Post: Liegt da ein Geister-Baby im Kinderbett?

Antonia Wallner
Freie Autorin

Geister gibt es nicht – oder etwa doch? Auf der Plattform Reddit kursiert derzeit der skurrile Post einer Mutter, die im Kinderbett ihres Sohnes eine erschreckende Entdeckung machte. Was liegt da neben ihrem Kind?

Schock für die Mutter dieses Jungen: Was liegt da neben dem Kleinen? (Bild: Facebook)

Ob man an übersinnliche Phänomene glaubt oder nicht, bleibt jedem selbst überlassen. Doch manchmal, wenn sich etwa seltsame Geräusche im Haus beim besten Willen nicht erklären lassen, denkt man an Poltergeister oder an die Seelen von Verstorbenen, die sich Gehör verschaffen wollen. Richtig unheimlich wird es aber dann, wenn man einen möglichen Beweis für das übernatürliche Ding hat, das einen heimsucht. So wie bei Maritza Elizabeth, die sich beim Anblick ihres schlafenden Sohnes fast zu Tode erschreckte.

Liegt da ein Geister-Baby im Kinderbett?

Denn neben ihrem Kind sieht man die Umrisse eines anderen Babys, die auf dem Überwachungsbild der Kamera blau leuchten. War das etwa wirklich ein Geist?! Das Foto erinnert stark an die Szenen aus der beliebten Horror-Filmreihe “Paranormal Activity“, wo reihenweise angeblich geisterhafte Erscheinungen von Kameras festgehalten wurden.

Die unheimlichsten Spukgeschichten 2019: Von Geisterhäusern und gruseligen Babyphone-Videos

Am nächsten Morgen gab die Mutter Entwarnung. Sie hätte das Bett genauer untersucht und den Grund für die unheimliche Erscheinung identifiziert: Es war das Produktetikett auf der Unterseite der Matratze, auf dem ein Baby abgebildet war. Ihr Ehemann hatte wohl vergessen, es abzuziehen.

Es war wohl doch keine übersinnliche Erscheinung, sondern nur ein Produktetikett. (Bild: Facebook)

Die Reddit-Nutzer kommentierten die unfreiwillig komische Situation mit Reaktionen von verständnisvoll bis sarkastisch:

“Ich find’s gut, dass sie das Baby mit einem Geist hat schlafen lassen. Sie ist eindeutig eine erschöpfte Mutter.“

“Ich selber hätte wohl auch nicht geschlafen.“

“Entspann dich. Ein Geist ist wenigstens ruhig.“