Haare aufhellen mit Zitronensaft – geht das und ist es auch unbedenklich?

·Freie Autorin
·Lesedauer: 4 Min.

Natürliches Beach-Blond auf sanfte Art? Oh ja! Wer sein Haar nicht mit chemischen Mitteln strapazieren will, aber nicht auf Strähnchen verzichten möchte, kann auf etwas zurückgreifen, das einfach zu besorgen ist und kaum etwas kostet: die gute alte Zitrone.

Surf girl with long hair go to surfing. Young surfer woman holding blank white short surfboard on a beach at sunset or sunrise.
Beach Blond mit Zitrone? Ja, das geht! (Symbolbild: Getty Images)

Vergiss Bleiche! Zitronensaft ist zu hundert Prozent natürlich und sorgt nicht nur dafür, dass deine Haare heller werden, es macht sie auch noch glänzender. Es wirkt außerdem Wunder gegen Schuppen und fettige Haare. 

Da muss es doch einen Haken geben? Yahoo Style UK hat mit einem von Londons Top-Friseuren, Ozzie Rizzo, gesprochen und ihn gefragt, was es bei der Nutzung von Zitronensaft zu beachten gibt.

Kann ich mit Zitronensaft meine Haare aufhellen?

Zitronensaft kann sehr wohl als Aufheller für die Haare funktionieren, allerdings nur, wenn er in Verbindung mit Sonnenstrahlen verwendet wird. "Das liegt daran, dass Zitronensaft Säure enthält, die von der Haarrinde aufgesaugt wird", erklärt Rizzo. "Wenn die Haare der Sonne ausgesetzt werden, öffnet die Hitze die Haarkutikula und aktiviert einen Prozess, der Melanin produziert, auch bekannt als Pigment, das die Haarfarbe bestimmt – daher der Aufhellungseffekt."

Saure Rinse: Kennen Sie schon die natürliche Spülung für glänzendes Haar?

Doch funktioniert Zitronensaft wirklich bei allen Haarfarben? "Die besten Ergebnisse bekommt man auf blonden oder hellbraunen Haaren", sagt Rizzo. 

Mit Zitronensaft lassen sich schöne Effekte auf hellen Haaren erzielen (Symbolbild: Getty Images)
Mit Zitronensaft lassen sich schöne Effekte auf hellen Haaren erzielen (Symbolbild: Getty Images)

So hellst du deine Haare mit Zitronensaft auf und das brauchst du dafür:

  • zwei Zitronen

  • warmes Wasser

  • eine leere Sprühflasche

Laut Rizzo solltest du bei der Anwendung folgende Schritte befolgen:

  1. Presse den Saft der Zitronen in eine Schüssel aus

  2. Fülle einen Teil Zitronensaft und zwei Teile warmes Wasser in die Sprühflasche

  3. Sprühe deine Haare mit der Mischung ein, konzentriere dich dabei auf die Bereiche, die du aufhellen möchtest, setze dich danach für ein bis zwei Stunden in die Sonne, um die Zitronensäure zu aktivieren

  4. Spüle deine Haare danach gut aus und verwende einen Haarconditioner, damit Feuchtigkeit eingeschlossen wird und deine Haare nicht austrocknen

  5. Wiederhole den Vorgang drei bis vier Tage lang, um die besten Ergebnisse zu erzielen

Wofür Zitronensaft gut ist

Zitronensaft dient nicht nur als natürlicher Aufheller, deine Haare profitieren in mehrerer Hinsicht davon. Wer Zitronensaft zusammen mit etwas Apfelessig verwendet, sorgt für einen natürlichen Glanz in den Haaren. 

Haarfarbe von Haut entfernen: So werden Sie die Farbe im Gesicht und auf den Händen los

"Das liegt daran, dass Apfelessig den PH-Wert der Kopfhaut reduziert, die Haarkutikula schließt und damit die Haare glänzender und weniger brüchig macht", erklärt Rizzo. "Du kannst eine Zitronenspülung mit zwei Esslöffel Apfelessig und etwas Wasser zaubern."

Übrigens: "Die Zitronenspülung hilft dabei, Schuppen und fettige Haare loszuwerden. Dafür einfach den Zitronenmix in den Haaren und auf der Kopfhaut einmassieren", ergänzt Rizzo. "Das liegt daran, dass fettige Haare und Schuppen vom Zitronensaft aufgesaugt werden."

Was du unbedingt beachten solltest

Zitronensaft auf deinen Haaren wird deine Haarefollikel nicht schädigen. "Doch, wenn du zu viel Zeit in der Sonne verbringst, kann das deine Haare austrocknen", so Rizzo und empfiehlt: "Um das zu vermeiden, stelle sicher, dass du deine Haare nicht zu lange den Sonnenstrahlen aussetzt, wenn du Zitronensaft aufgetragen hast."

Haarconditioner, die Zinkoxide enthalten, schützen Haare und Kopfhaut vor schädlichen UV-Strahlen. Zitronensaft sollte außerdem nicht zu oft angewendet werde, da die Haare stumpf und spröde werden können. "Man sollte ebenfalls vorsichtig mit Zitronensaft auf Haaren sein, wenn man eine empfindliche Haut oder ein Ekzem hat, da der Säureanteil von Zitronensaft die Kopfhaut reizen kann", sagt Rizzo. "Trage eine kleine Menge Zitronenspülung zum Test mehrere Tage an einer Stelle der Kopfhaut auf, bevor du den kompletten Kopf damit einreibst."

"Als Friseur kann ich nur empfehlen, die Haare von einem professionellen Stylisten aufhellen zu lassen, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Mit Zitronenspülung und Sonnenlicht bekommst du nur auf hellen Haarfarben einen leichten Aufhellungseffekt."

VIDEO: Lifehack: Schuhe putzen mit Zitronensaft, Radierer und Teelicht

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.