Herzogin Meghan beim Fototermin: "Ihre Natürlichkeit ist sympathisch"

Hannah Klaiber
Freie Journalistin

Es gibt die ersten Fotos des "Baby Sussex" – und die sorgen bei den Betrachtern natürlich vorrangig für entzückte Reaktionen. Doch mindestens genauso begeistert sind viele Frauen von Mama Meghan, die zwei Tage nach der Geburt vor die Kameras tritt und dabei (für einen Royal) ungewohnt natürlich aussieht.

Herzogin Meghan strahlt in ihrem weißen Givenchy-Kleid beim Fototermin. (Bild: Getty Images)

Am 8. Mai zeigten Mama Meghan (37) und Papa Prinz Harry (34) ihren Sohn Archie Harrison Mountbatten-Windsor zum ersten Mal der Öffentlichkeit. Die Fotos wurden von ausgewählten Fotografen im Schloss Windsor aufgenommen und gingen wenige Sekunden nach der Veröffentlichung millionenfach um die ganze Welt.

Archie Harrison: Alle Infos zum Namen des kleinen Royals

Und während sich viele Kommentatoren in den sozialen Netzwerken ganz entzückt über das süße Gesicht von "Lucky Number Seven" (Baby Sussex wird Platz sieben in der britische Thronfolge einnehmen) äußern, sind es vor allem Frauen, die sich über den Auftritt von Herzogin Meghan freuen.

Herzogin Meghan und Prinz Harry beim ersten Fototermin mit ihrem Sohn in Windsor Castle. (Bild: Getty Images)

Auf Yahoo Style schreibt eine Userin: "Ich finde es super, dass sie natürlich aussieht und nicht so perfekt wie ihre Schwägerin ein paar Stunden danach." Eine andere meint: "Sympathisch, dass sie noch etwas Babybauch hat und (…) einfach wie eine junge Mutter wirkt – und nicht perfekt gestylt und mit scheinbar perfektem After-Body direkt nach der Geburt."

Prinz Harry: Sein erstes Interview nach der Geburt seines Sohnes


Yahoo-Nutzer kommentieren den Artikel "Royal Baby: So süß ist der königliche Nachwuchs von Harry und Meghan". (Bilder: Yahoo Style)

Tatsächlich scheint es für Herzogin Meghan keine Priorität gehabt zu haben, ihren After-Baby-Body mit einem wallenden Kleid zu verstecken. Warum auch? Ist es doch vollkommen natürlich, dass der Körper nicht von heute auf morgen so aussieht wie vor einer Geburt. Doch weil sich viele andere prominente Ladys schwer damit tun, auch die Öffentlichkeit an dieser Realität teilhaben zu lassen, sticht der Auftritt von Mama Meghan besonders heraus.

Aber auch die Tatsache, dass Prinz Harry seinen kleinen Sohnemann auf dem Arm hält und nicht seine Frau, wurde von Twitter-Nutzern natürlich längst bemerkt: "Ich finde es großartig, dass Harry das Baby trägt – ein moderner Papa!", schreibt eine Nutzerin auf Twitter. Eine andere meint: "Er trägt TATSÄCHLICH das Baby. Er wird bestimmt ein großartiger Vater."

Royal Baby: Ein wichtiges Detail fehlt in der Geburtsanzeige

Meghan selbst sagte im Schloss Windsor dazu: "Es ist magisch, es ist total toll. Ich habe die zwei besten Jungs auf der Welt, ich bin wirklich glücklich." Dass sich die 37-Jährige auf dieses Glück – und eben nicht etwa auf ihre perfekt gestylten Haare konzentriert – ist es, was wir ihr auf den neuen Fotos ansehen.

Der kleine Royal kam am Morgen des 6. Mai zur Welt und wog bei seiner Geburt rund 3300 Gramm. Seinen Namen haben Herzogin Meghan und Prinz Harry bislang noch nicht verraten.

VIDEO: "Es ist magisch" - Meghan und Harry präsentieren Sohn