Hygge war gestern, jetzt lieben wir diesen finnischen Trend: Päntsdrunk

Die Finnen machen sich in vielen Dingen locker – und gehören wahrscheinlich deshalb zu den zufriedensten Menschen. (Bild: Getty Images)

Wer bei Alkoholtrinkern in Unterwäsche nur an die letzte RTL II-Doku denkt, könnte momentan einen Trend verpassen. Der kommt aus Skandinavien und verspricht die ultimative Entspannung, um für harte Tage Kraft zu tanken.

Während die Menschen mancherorts von Tinder-Date zu Tinder-Date springen, pausenlos in den sozialen Netzwerken unterwegs sind und immer auf der Suche nach der nächsten Aktivität, machen viele Finnen sich da viel lockerer. Sie genügen sich einfach selbst und haben damit einen Lifestyle-Trend erfunden.

Neue Studie: Schönheitsschlaf gibt es wirklich

Päntsdrunk heißt er und löst damit den letzten großen Hype aus Skandinavien ab: Hygge, was übersetzt so viel bedeutet wie Heimeligkeit, Geborgenheit und Gemütlichkeit. Kuschelige Kissen, bei einem DIY-Seminar vielleicht selbst gemacht, der Geruch von frisch gebackenem Brot, die Tageszeitung links liegen lassen und stattdessen im Bildband über den Regenwald schmökern, eingekuschelt fernsehen und das Glück in den kleinen Dingen suchen. Eben alles, was die eigene kleine Welt ein Stückchen schöner macht und den Stress mit Wattebäuschchen bekämpft.

In der Galerie: Die merkwürdigsten Fashion-Trends 2018

In dieser Hinsicht unterscheidet sich der neue Trend aus Finnland gar nicht so sehr von seinem Vorgänger, der Unterschied ist sozusagen nur hauchdünn. Er besteht in Klamotten, die man beim Päntsdrunk bis auf die Unterwäsche ablegt. Eine Befreiung von einfachen Zwängen also, die man aber nicht in Gesellschaft zelebriert, sondern ganz für sich alleine.

Das gepflegte Trinken wird sogar vom Außenministerium erklärt

Der zweite Teil des Wellness-Rituals besteht darin, sich ein Gläschen zu gönnen. Egal, ob einen schönen Wein, einen leckeren Aperitif oder ein schönes Gläschen Bier – solange der Genuss im Vordergrund steht und man sich nicht etwa alleine betrinkt, ist Päntsdrunk genau das. In Skandinavien ist das gepflegte Trinken ohne einengende Klamotten bereits so verbreitet, dass Blogger dafür ein eigenes Emoji erfunden haben. Sogar der Länderkunde-Guide des Außenministeriums erklärt das Phänomen.

Studie: Schokomilch ist besser als Sport-Drinks

Größere Bekanntheit erreichte Päntsdrunk, das auf Finnisch „Kalsarikänni“ heißt, durch dieses Buch: „Päntsdrunk: Kalsarikänni: The Finnish Path To Relaxation“. Darin beschreibt Miska Rantanen mit einem Augenzwinkern, warum das gepflegte Trinken in Unterbüx seinen Anteil daran hat, dass die Finnen in Umfragen immer zu den zufriedensten Menschen gehören. Und damit wieder einmal beweisen, wie einfach es ist, sich sein Stück vom Glück einfach selbst zu generieren.

Im Video: Warum wir keine Light-Getränke trinken sollten