Kate Moss‘ Tochter Lila dafür gefeiert, dass sie auf dem Laufsteg eine Insulinpumpe trägt

·Lesedauer: 2 Min.

Kate Moss' Tochter, Lila Moss, wurde in den sozialen Medien dafür gefeiert, dass sie auf dem Laufsteg eine Insulinpumpe trug.

Lila Moss erobert den Laufsteg bei der Milan Fashion Week 2021. (Getty)
Lila Moss erobert den Laufsteg bei der Milan Fashion Week 2021. (Getty)

Das 18-jährige Model lief am Sonntag ebenso wie ihre Supermodel-Mutter Kate (47) für die Fendi v Versace Kollaboration über den Laufsteg. Die Show war der Abschluss der Milan Fashion Week.

Sie eroberte den Laufsteg in einer Fendi Jacke mit wunderschöner Goldstickerei und einem umwerfenden Badeanzug mit hohem Beinausschnitt.

Aber was die Fans am meisten beeindruckte war die Tatsache, dass das Model eine Omnipod Insulinpumpe gut sichtbar am Oberschenkel trug.

Menschen mit Typ 1 Diabetes und Eltern von Kindern mit der Krankheit feierten das Model bei Twitter und Instagram für ihren „inspirierenden“ Auftritt auf dem Catwalk.

Es kommt nicht oft vor, dass man ein Model mit einer Insulinpumpe sieht. (Getty)
Es kommt nicht oft vor, dass man ein Model mit einer Insulinpumpe sieht. (Getty)

Ein Fan kommentierte auf ihrem Instagram-Account @lilamoss: „Danke, dass du so stolz eine Insulinpumpe trägst.“

„Danke, dass du Typ 1 Diabetes normalisierst und die Teile, die wir an unseren Körpern tragen müssen.“

Ein Elternteil eines Kindes mit Typ 1 Diabetes schrieb: „Mein Neunjähriger war begeistert zu sehen, dass du die Pumpe voller Stolz und offen trägst. Toller Job Lisa und Versace, dass ihr auf dem Laufsteg auf Typ 1 Diabetes aufmerksam macht.“

Jemand anderes schrieb: „Das stärkt das Selbstvertrauen unseres Kindes so sehr. Danke.“

Eine Insulinpumpe versorgt Menschen mit Diabetes den ganzen Tag über mit einem konstanten Insulinfluss und wird anstelle einer Injektion vor jeder Mahlzeit verwendet. Sie wird normalerweise an den Oberschenkeln, am Bauch oder an den Oberarmen getragen.

Rund 341.000 Menschen in Deutschland haben Diabetes Typ 1. Hierbei handelt es sich um eine Autoimmunerkrankung, die auftritt, wenn das Immunsystem des Körpers die Zellen zerstört, die das Hormon Insulin produzieren.

Das bedeutet, dass Typ-1-Diabetiker Insulin per Injektion oder Pumpe einnehmen müssen, um ihren Blutzuckerspiegel stabil zu halten. Dies unterscheidet sich von Diabetes Typ 2, bei dem der Körper zwar etwas Insulin produziert, aber nicht genug.

Aufgrund des Stigmas, das mit dieser Krankheit verbunden ist, ist eine Repräsentation wichtig.

Kate Moss: Sie modelt oben ohne für Freundin Kim Kardashian

Sie wird oft als unsichtbare Behinderung bezeichnet, weil viele Menschen nicht erkennen, dass eine Person, die mit dieser chronischen Krankheit lebt, zwar gesund aussieht, aber dennoch zusätzliche Unterstützung benötigt.

Lila hat im August letzten Jahres zum ersten Mal enthüllt, dass sie an der Krankheit leidet, und sie ist eindeutig der Meinung, dass man sich dafür nicht schämen muss.

Die gemeinnützige Organisation für Diabetes Typ 1 in Großbritannien, JDRF, lobte ihren Laufsteg-Auftritt ebenfalls. Sie sagte: „Dies ist ein wunderbares, stolzes und positives Statement für Typ-1-Diabetes: „Für so viele ist Typ 1 eine versteckte Krankheit, aber Lila Moss macht sie mit einem Schlag für alle sichtbar.“

Kate Eagles

VIDEO: Super-Tochter: Wer überzeugt hier als Newcomer-Model?

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.