Kuschelig und entlastend: Das können Seitenschläferkissen

Yahoo Shopping
·Lesedauer: 2 Min.

Das Team von Yahoo Style stellt hier Produkte und Deals vor, die hilfreich sind und hinter denen wir stehen. Wenn Sie einen Kauf über einen der Links auf dieser Seite tätigen, kann es sein, dass wir einen kleinen Anteil daran verdienen.

Die meisten Menschen schlafen auf der Seite. (Bild: Getty Images)
Die meisten Menschen schlafen auf der Seite. (Bild: Getty Images)

Zwischen sieben und neun Stunden sollten Erwachsene pro Nacht schlafen und so dafür sorgen, dass sich Körper und Geist perfekt regenerieren und stärken können. Für manche Menschen funktioniert das am besten mit einem Seitenschläferkissen, die es in verschiedenen Größen und Formen gibt.

Die wenigsten Menschen schlafen auf dem Bauch, auf dem Rücken liegt des nächstens knapp jeder Fünfte und mit 60 Prozent schlafen die meisten Menschen auf der Seite. Welche Schlafposition für wen am angenehmsten ist, hängt neben der persönlichen Veranlagung von weiteren Faktoren ab, von denen einige für ein seitliches Schlummern sprechen:

Für Schwangere, Schnarcher und Rückengeplagte

Ab einem bestimmten Umfang können Schwangere nicht mehr auf dem Bauch schlafen und sollten es nicht mehr auf dem Rücken tun, weil dabei die wichtige Hohlvene Vena Cava abgedrückt werden kann, was den Blutfluss zum Herzen behindert. Für Übergewichtige sind beide Positionen ebenfalls unbequem. Wer Rückenprobleme hat, wird die Hohlkreuzlage auf dem Rücken am nächsten Morgen spüren und wer schnarcht und nicht alleine lebt oder sogar Atemaussetzer hat, sollte am besten auch nicht auf dem Rücken liegen.

Schlafen mit BH: Sinnvoll oder gesundheitsschädlich?

Das Kissen gibt vor allem Halt

Und egal, ob man nachts hauptsächlich auf der linken Schulter und Hüfte liegt oder rechts, kann ein Seitenschläferkissen nicht nur bequem, sondern auch entlastend sein. Zum einen mögen machen Menschen einfach das kuschelige Gefühl, im Schlaf etwas zu umarmen und sich daran zu schmiegen. Zum anderen sorgt ein Seitenschläferkissen für Halt. Dadurch gestützt ist die Wirbelsäule wie die gesamte Körperhaltung gerade, die Lendenwirbel werden nicht verdreht, die Muskeln können sich entspannen. Anders als auf dem Rücken kann der Kopf nicht überspannen und die Halswirbelsäule knickt nicht ab, was sonst zu Nacken- und Kopfschmerzen führen kann.

Diese Kissen gibt es

Seitenschläferkissen, die sich in U-Form auch als Stillkissen benutzen lassen, gibt es in verschiedenen Größen von ca. 120cm - 200cm. Auch die Breite kann differieren, wobei der Umfang normalerweise 25 cm beträgt. Das Kissen wird mit den Beinen umklammert, sodass ein Knie obenauf liegt. Wie bei Matratzen und Bettwäsche auch gibt es verschiedene Füllungen. Wer nachts übermäßig viel schwitzt, sollte besser nicht zu Daunen, sondern eher zu einer Schurwollefüllung greifen, die die Feuchtigkeit besser aufnehmen kann. Neben der U-Form gibt es die Kissen auch in C-Form, gebogen wie eine 7 oder einfach gerade. Am besten einfach ausprobieren, was sich gut anfühlt.