Lena Meyer-Landrut begeistert mit neuer Trendfrisur

·Freie Autorin
·Lesedauer: 1 Min.

Es ist ein wenig ruhig geworden um Lena Meyer-Landrut. Seit die Sängerin Mutter ist, gibt es nur noch sporadisch einen neuen Instagram-Post zu bewundern. Umso toller, wenn es auf diesem dann auch noch eine Lena mit neuer Frisur zu bewundern gibt.

BERLIN, GERMANY - FEBRUARY 20: Lena Meyer-Landrut arrives for the opening ceremony and
Lena Meyer-Landruts lange Mähne gehört der Vergangenheit an (Bild: Gisela Schober/Getty Images)

"Bin nicht unterwegs im Moment, deswegen gibts keine krassen Stories oder Bilder- the Occasional selfie will have to do the Job ;)" (übersetzt: "das gelegentliche Selfie muss es tun"), schreibt Lena Meyer-Landrut unter ihren neuesten Instagram-Post. Dass das Selfie trotzdem besonders ist, merkt der eingefleischte Lena-Fan natürlich sofort. Denn die sonst so langen Haare reichen der Sängerin jetzt nur noch bis zur Schulter.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

"Deine Haare sind so schön", schreibt eine Userin zum Long Bob, der mit ein paar sommerlichen Highlights aufgepeppt wurde. Mit dem neuen Hairstyle macht es Lena anderen Stars wie Ariana Grande nach und liegt damit voll im Trend. Der Flippy Lob ist eine Variation des Long Bobs und zeichnet sich durch den namensgebenden "Flip“ aus – eine markante Außenwelle – aus. 

Trendfrisur mit Wow-Effekt: Dieser Bob ist eine wahre Augenweide

"Möchte in Random Selfies auch so pretty aussehen", findet eine weitere Followerin. Die meisten Fans schreiben allerdings nicht viel, sondern kommentieren Lenas Bild lediglich mit einem Herz-Emoji. Jede Menge Liebe und schlappe 160.000 Likes für das Bild sagen aber auch mehr als tausend Worte. Wenn doch jede Frisur so gut wie Lenas ankommen würde ...

VIDEO: Lena Meyer-Landrut: "Man ist nie zu alt für eine Pyjamaparty"

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.