"Ich bin kein Virus": Starkes Statement von Model auf der Madrid Fashion Week

Der Coronavirus hält die Welt derzeit in Atem. Aus Angst vor einer Ansteckung machen manche Menschen deshalb einen großen Bogen um alle, die auch nur annähernd asiatisch aussehen. Gegen diese rassistische Unterstellung geht ein Model nun auf der Mercedes Benz Fashion Week in Madrid vor – mit nackter Brust und einer wichtigen Botschaft.

Chenta Tsai hat mit seinem Auftritt auf dem Catwalk des Labels Coconutscankill ein wichtiges Zeichen gesetzt. “Ich bin kein Virus” prangt in großen Buchstaben auf seiner entblößten Brust. Die deutliche Botschaft dahinter? Nicht jeder, der Asiate ist, trägt auch gleichzeitig das Coronavirus in sich.

Sein Statement teilte das in Taiwan geborene Model auch mit seinen Instagram-Followern und schrieb: “Heute lud mich @amaracaruncho zur Laufsteg-Show für @coconutscankill auf der Madrid Fashion Week ein. Die Debatte um das Virus hat rassistische Konnotationen, die die asiatische Gemeinschaft betreffen, und ich wollte diese Gelegenheit nutzen, um all meine Unterstützung den Brüdern und Schwestern zukommen zu lassen, die deswegen unter Rassismus leiden.” Betroffenen bot er ebenfalls an, sich mit ihm über eine private Nachricht in Kontakt zu setzen.

Chenta Tsai ist kein Virus (Bild: Getty Images)

Für seine Aktion erntet das Model, das auch als chinesisch-spanischer Musiker bekannt ist, viel Zuspruch. “Bravo” und “Du bist genial” sind nur einige der vielen positiven Reaktionen.

Coronavirus: Kann dich ein Mundschutz vor der Ansteckung bewahren?

#ImNotAVirus ist jetzt ein Hashtag

Tsai ist nicht der Einzige, der in Zeiten des Coronavirus mit Alltagsrassismus zu kämpfen hat. Im Netz melden sich viele unter dem Hashtag #ImNotAVirus zu Wort und berichten von ihren Erfahrungen:

Ich bin Chinese, aber ich bin kein Virus. Ich weiß, dass jeder Angst vor dem Virus hat, aber bitte keine Vorurteile.

Ich bin Chinesin, aber kein Virus.

“Stoppt China-Bashing”, schreibt ein anderer Twitter-User.

Dank Chenta Tsais Auftritt auf der Madrid Fashion Week werden nun hoffentlich auch Menschen außerhalb des World Wide Web auf den Rassismus aufmerksam.

VIDEO: China gehen die Schutzmasken aus