Malheur an Bord: Unfreiwillige Dusche für Victoria von Schweden

Hannah Sommer
Freie Autorin für Yahoo Style
An Bord eines Marineschiffs schützte sich Kronprinzessin Victoria von Schweden vor einer Welle. (Bild: Reuters)

Wasserspaß an Bord: Während eines Staatsbesuchs in Estland wurde Kronprinzessin Victoria von Schweden unfreiwillig mit Wasser bespritzt. Das Malheur auf einem Marineschiff lächelte sie einfach wieder weg.

Nach ihrer Sommerpause stand für Victoria von Schweden und ihren Ehemann Daniel die erste Auslandsreise an. In Estland ging es von Termin zu Termin. Neben einem privaten Lunch im Präsidentenpalast sowie der Einweihung einer Kapelle war der Besuch des Marineschiffs Wambola ein Punkt auf der Agenda des Paares.

Dafür hatte sich die Kronprinzessin ganz schön schick gemacht. Mit Ballerinas und einem gestreiften Midi-Kleid ging es an Bord. Den edlen Look komplettierte sie mit einem strengen Dutt. Fast wäre die Frisur allerdings Opfer einer hohen Welle geworden.

Victoria von Schweden zeigte sich gut gelaunt. (Bild: Reuters)

Als diese nämlich am Schiff aufprallte, wurde Victoria nass gespritzt. Ihre Hände schützend vor sich haltend, konnte sie Frisur und Make-up jedoch retten. Von der unfreiwilligen Dusche ließ sich die Prinzessin allerdings nicht die Laune verderben und zeigte sich gegenüber der Crew gewohnt sympathisch.

Der Besuch in Estland ist ein ganz besonderer. Die schwedischen Royals wurden dorthin eingeladen, um das 100-jährige Jubiläum der Republik zu feiern. Und so fiel die Wahl ihres Outfits nicht willkürlich aus. Victorias gestreiftes Kleid von Dolce & Gabbana punktete in den Landesfarben des baltischen Staates.