"Mir fehlen die Worte": Frau teilt ihr Pasta-Rezept auf TikTok und lässt nicht nur Italiener sprachlos zurück

Hannah Klaiber
·Freie Journalistin
·Lesedauer: 2 Min.

Als "lebensverändernd" bezeichnet Jasmine ihren Pasta-Hack, den sie in einem Clip auf TikTok teilte. Doch die meisten Zuschauer zeigten sich davon alles andere als beeindruckt.

Warum denn die Nudeln nicht gleich in der Sauce zubereiten? (Bild: Getty Images)
Warum denn die Nudeln nicht gleich in der Sauce zubereiten? (Bild: Getty Images)

Auf dem TikTok-Account von Jasmine brodelt es aktuell gewaltig und damit ist nicht nur die Tomatensauce gemeint. Mit ihrem Trick wollte sie Pasta-Fans überzeugen, ihre bisherige Praxis – nämlich die Nudeln mit Wasser und Salz zu kochen – zu überdenken und sich das Küchenleben ein kleines bisschen einfacher zu gestalten. Allerdings waren die meisten der über zwei Millionen Zuschauer von ihrer Kochmethode alles andere als begeistert. In dem Clip ist zu sehen, wie Jasmine zuerst eine Tomatensauce in einen Topf kippt, anschließend etwas Wasser aus einem Wasserkocher hinzufügt und dann die Spaghetti mit in den Topf gibt. Als die Nudeln gar sind, gibt sie noch Fleischbällchen hinzu – und fertig ist der Pasta-Schmaus:

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

In den über 2.000 Kommentaren kommt zum Großteil Häme und Spott für diese Zubereitungsmethode zum Ausdruck: "Tu das nie wieder!", heißt es da und "Unsere Nonna (ital. 'Oma') hat gerade einen Herzinfarkt erlitten" oder "Ich bin Italiener und mir fehlen die Worte."

Italienisch kochen: Diese Fehler machen wir fast alle

One Pot Pasta: Auch Martha Stewart ist ein Fan

Tatsächlich ist die Aufregung über die Zubereitungsmethode sehr verwunderlich, erfreut sich die sogenannte One Pot Pasta (vor allem in den USA) schon seit geraumer Zeit großer Beliebtheit. So hat die populäre Fernsehköchin Martha Stewart 2013 ein Rezept herausgebracht, das unterdessen zu den Klassikern zählt. Und auch in Italien ist die "Pasta Risottata" – bei der alle Zutaten in einer Pfanne oder einem Topf zusammen mit der Pasta gegart werden – durchaus bekannt. Schließen wir also mit einem der freundlicheren Kommentare, die Jasmine ereilten: "Ihr solltet nichts verurteilen, was ihr nicht schon mal probiert habt!"

VIDEO: Pesto mal anders! Kreative Pasta-Soßen