Mit diesem Hack bleibt dir die brennende Zunge beim Ananas essen erspart

·Freie Autorin
·Lesedauer: 1 Min.

Kennst du das auch: Du beißt genüsslich in eine Ananas rein und danach hast du das Gefühl, deine Zunge fällt dir gleich ab? Eine TikTok-Nutzerin hat nun einen kleinen Trick verraten, mit dem dir das nicht mehr passiert.

Ein paar Scheiben Ananas auf einem Teller (Symbolbild: Getty Images)
Eine unreife Ananas kann ganz schön sauer sein (Symbolbild: Getty Images)

Wenn die Ananas zu sauer ist, kann das für die Zunge ganz schön unangenehm werden. Sie prickelt, brennt und fühlt sich ziemlich taub an. Das kann einem den Genuss der exotischen Frucht ganz schön vermiesen. Doch schon eine kleine Prise einer Geheimzutat hilft dir dabei, die Ananas süßer – und automatisch genießbarer zu machen. Und wer jetzt glaubt, dass es dafür Zucker oder Honig braucht, irrt! Denn es handelt sich tatsächlich um Salz. Ja, richtig gehört: Salz!

Salz schafft Abhilfe

In dem TikTok-Video zeigt die Userin @metemgee, wie man eine ganze Ananas aufschneidet. Sie offenbart allerdings auch noch einen kleinen Hack, den sie von ihrem Vater gelernt hat. Sie reibt die Frucht mit Salz ein und wäscht sie danach ab. Das soll die Säure der Ananas neutralisieren und eine brennende Zunge verhindern.

Dass die Ananas für eine prickelnde Zunge sorgt, haben wir dem Ananas-Enzym Bromelain zu verdanken. Das hilft zwar bei der Verdauung und der Aufnahme von Eiweiß, hat aber eben auch einen unangenehmen Nebeneffekt. Durch das Salz wird das Enzym vorher schon ausgelöst. Zu dem Zeitpunkt, an dem die Ananas in deinen Mund wandert, ist das Bromelain längst wieder verschwunden. Vergiss allerdings nicht, das Salz von der Frucht abzuwaschen, bevor du sie isst! 

VIDEO: BBQ-Rezept: Ananas-Garnelen-Spieße

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.