Mit diesem smarten Garten gehen Ihre Küchenkräuter nie wieder ein

Das Team von Yahoo Style stellt hier Produkte und Deals vor, die hilfreich sind und hinter denen wir stehen. Wenn Sie einen Kauf über einen der Links auf dieser Seite tätigen, kann es sein, dass wir einen kleinen Anteil daran verdienen.

Gehen Ihnen auch ständig die Kräuter auf der Küchenfensterbank ein? Dann könnte dieser Mini-Indoor-Garten für Sie interessant sein.

Der smarte Garden von Aerogarden ist in weiß oder schwarz erhältlich. Die weiße Variante kostet mit rund 112 Euro etwa 3 Euro mehr als die schwarze. (Screenshot: Amazon)

Smarte Gärten liegen in vielen Ländern im Trend - in Deutschland sind sie bislang noch nicht so verbreitet. Ein kleiner Kräuter- oder Gemüsegarten für Zuhause, ohne viel Mühe und mit Geling-Garantie - das klingt erstmal praktisch. Doch wie funktioniert das? Das Prinzip ist einfach: Die handlichen Indoor-Gärten bestehen aus einer Pflanzschale mit Wasserbehälter und einer integrierten LED-Beleuchtung - sie kommen zwar nicht ganz ohne menschliche Hilfe aus, sind aber zumindest in der Theorie sind sie ziemlich einfach zu bedienen. Das Besondere: Die Pflanzen wachsen nicht in Erde, sondern in Wasser.

Mit smarten Gärten können Sie beispielsweise frische Kräuter, Salate, Blumen oder frisches Gemüse anpflanzen. Es gibt sie mittlerweile von diversen Herstellern, ein laut Kundenrezensionen gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet etwa der Miracle-Gro AeroGarden Harvest, der aktuell für rund 109 Euro bei Amazon erhältlich ist:



Das ganze Jahr über Gärtnern
Mit dem Gartenset Miracle-Gro von AeroGarden können Sie bis zu sechs Pflanzen züchten. Das oben abgebildete Set kommt mit einem 6-Topf „Gourmet-Kräuter“ Samenkit (Basilikum Genovese, krause Petersilie, Dill, Thymian, Thai-Basilikum). Ein 20 Watt LED Vollspektrum-Beleuchtungssystem sorgt dafür, dass die Pflanzen gedeihen.

Lesen Sie auch: Zitronenmyrthe - die unbekannte Superpflanze

Auf einem Bedienfeld wird Ihnen angezeigt, wann Sie Pflanzennahrung oder Wasser hinzufügen müssen. Auf Amazon erhielt das Set bislang mehr als 300 Kundenbewertungen, davon vergaben rund 75 Prozent eine gute Bewertung mit 4 oder 5 Sternen. Der relativ hohe Preis für “Küchenkräuter” relativert sich für viele Käufer dadurch, dass man im Gegensatz zu herkömmlichen Kräutern auf Dauer weniger Verschleiß durch eingegangene Pflanzen habe.

So urteilen die Kunden auf Amazon.de:

Obwohl das Ganze nicht wirklich günstig ist, gefällt mir die Idee die Kräuter nun selbst zu erzeugen. Es ist eine saubere Lösung und das System funktioniert bzw. die Samen gehen auf.

Alle Samenkits sind nach spätestens 3 Wochen aufgegangen. Tipp: Wir stellen weitere Pflanzen neben den AeroGarden, die von dem Licht spürbar profitieren.

Der Preis ist sehr stattlich für so einen kleinen Topf. Aber die Qualität überzeugt bisher.

Preis: Wird oftmals beanstandet, aber wenn ich den Preis der Kräutertöpfe der letzten Jahre und ihre Überlebenszeit anschaue – dann relativiert sich das. Unsere Kräutertöpfe hatten eine durchschnittliche Lebensdauer von 3 Wochen bis einem Monat gehabt, um dann an Wasserknappheit oder – Überschuss jämmerlich in den Himmel der Flora einzutreten.

Fazit: Wer zu Hause das ganze Jahr über frische Kräuter und frisches Gemüse ernten möchte – ganz ohne Unkrautvernichtungsmittel, Pestizide oder den Einsatz von genetisch veränderte Organismen, für den könnte sich die Anschaffung eines “smarten Gartens” durchaus lohnen.

Sehen Sie auch: Dieser selbstfahrende Garten richtet sich nach der Sonne