Mutter stinksauer wegen ‚egoistischem’ Heiratsantrag ihres Sohnes

·Lesedauer: 3 Min.

Eine Mutter ist stinksauer auf ihren Sohn, nachdem dieser seiner Freundin nach zig Trennungen und Versöhnungen versprach, dass er ihr mit einem wertvollen Ring aus dem Familienbesitz einen Antrag machen werde.

Mutter stinksauer wegen ‚egoistischem’ Heiratsantrag ihres Sohnes
Die Frau will nicht, dass ihr Sohn seinen Heiratsantrag mit dem Familienring macht. Foto: Getty

Die Frau erklärte in einen Forum bei Reddit die unangenehme Situation und warum sie nicht wirklich will, dass ihr Sohn für seinen Antrag einen Ring nutzt, der eigentlich im Besitz der Familie bleiben soll.

„Mein Sohn will mit dem Ring meiner Mutter seiner Freundin einen Antrag machen“, erklärte sie.

Pikantes Detail: Verlobungsgeschenk geht tüchtig in die Hose

„Er hat ihr anscheinend erzählt, dass er ihr damit einen Antrag machen wird. Allerdings hat er es nicht mit mir abgesprochen und wahrscheinlich angenommen, es wäre kein Problem. Ich habe ihm gesagt, dass ich ihm den Ring nicht für die Verlobung überlassen werde, nur für die Hochzeit und nur, wenn sie eine rechtsgültige Vereinbarung unterschreibt, dass sie unserer Familie im Falle einer Scheidung den Ring zurückgibt.

Mutter hält eine Scheidung für recht wahrscheinlich

„Er ist außer sich vor Wut, weil er sagt, so eine Vereinbarung würde den Anschein erwecken, dass ich davon ausgehe, dass sie sich irgendwann scheiden lassen. Ich gebe zu, dass ich glaube, dass das recht wahrscheinlich ist. Sie haben sich 2019 getrennt und sind dann nach sieben Monaten wieder zusammengekommen. Aber sie haben mindestens einmal im Monat einen riesigen Streit.“

Die Mutter machte deutlich, dass sie nicht gegen die Ehe ihres Sohnes sei. Sie wolle lediglich ihr Eigentum schützen, da der Ring ein Familienerbstück ist, das sowohl einen sentimentalen als auch einen finanziellen Wert hat. „Wenn er sie wirklich heiraten will, ist das ok, aber ich will nicht, dass der Ring meiner Mutter, den sie von ihrer Großtante hat, unsere Familie verlässt“, schrieb sie.

„Er will es ihr nicht sagen, weil es so aussieht, als ob er daran zweifelt, dass ihre Ehe lange hält und [er] will ihr mit dem Ring beweisen, dass er es ernst meint.

Ring könnte 10.000 Dollar wert sein

„Aber ich will nicht, dass er ihr den Ring vor der Hochzeit gibt, so dass sie sich möglicherweise mit dem Ring aus dem Staub macht, wenn es nicht gut läuft.

„Ich bin mir nicht sicher, welchen Wert der Ring hat, aber er hat einen fünf Karat Rubin und diverse Diamanten, daher denke ich, dass es mehr als 10.000 US-Dollar (ca. 8.422 Euro) sind.

Hunderte von Usern kommentierten den Post und die meisten Leute waren mit der Frau einer Meinung und stimmten zu, dass sie das Recht hat zu bestimmen, was sie mit ihrem Ring machen will.

Upsi: Taucher findet Verlobungsring am Grund von Englands größtem See

„Dein Sohn hat hier eine Grenze überschritten. Er klingt anmaßend und egoistisch“, kommentierte jemand.

„Du hast zu 100 % das Recht zu entscheiden, was mit deinem Besitz passiert“, so jemand anderes.

Jemand Drittes schrieb: „Eine ähnliche Situation wie bei Bekannten von mir und jetzt liegt der Ring bei einem unbekannten Pfandleiher.“

Kristine Tarbert

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.