Neues lustiges Meme: Nach der Pandemie können wir alle neue Menschen sein

Ann-Catherin Karg
·Freie Journalistin
·Lesedauer: 3 Min.

Wie sehr die Pandemie auch langfristig das gesamte Leben verändern wird, werden wir in voller Ausprägung wohl erst im Nachhinein begreifen. Wie sehr sich aber auch die Menschen selbst verändern könnten, macht auf ziemlich lustige und nicht ganz ernst gemeinte Weise ein Meme deutlich.

Die Verwandlung, die wir während der Pandemie vielleicht durchmachen, bringen Twitter-Nutzer mit einem großen Augenzwinkern auf den Punkt. (Symbolbild: Getty Images)
Die Verwandlung, die wir während der Pandemie vielleicht durchmachen, bringen Twitter-Nutzer mit einem großen Augenzwinkern auf den Punkt. (Symbolbild: Getty Images)

In der Meinungs-Spalte der "New York Times" schrieb die Autorin Olga Khazan kürzlich einen Text über die Art und Weise, wie die Corona-Pandemie neben unseren Lebenswelten auch unsere Persönlichkeiten verändern könnte. "You Can Be a Different Person After the Pandemic" (deutsch: "Du könntest nach der Pandemie eine andere Person sein") lautete die Überschrift, unter der die Autorin den Leserinnen und Lesern folgendes mitteilte: "Persönlichkeiten sind nicht in Stein gemeißelt", vielmehr seien sie wandelbar "wie Sanddünen".

Mach´ es wie Walter White

Für viele Nutzer sozialer Medien war das eine willkommene Steilvorlage, um zu zeigen, welche bereits vollzogenen Metamorphosen ihnen dabei in den Sinn kamen. Eine Userin dachte zuerst an den einst braven Chemie-Lehrer Walter White, der sich in der Kult-Serie "Breaking Bad" zum gefürchteten Drogenkoch und -verchecker Heisenberg wandelt.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Hilaria, bist du es?

Jemand anders fühlte sich an den Identitätswechsel von Alec Baldwins Frau Hilaria erinnert, die früher mit eindeutigem Akzent behauptet hatte, gebürtige Mallorquinerin zu sein. In Wahrheit kommt sie aus den USA und hat in Spanien gerade einmal Urlaub gemacht.

Noah Cyrus: So lustig kommentieren Fans den Grammy-Look

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Das Böse sucht sich gerne einen Wirt

Fans von "Twin Peaks" dürften ebenfalls mit krassen Verwandlungen vertraut sein:

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Wie schnell man vom Bademeister zum Handlanger des Bösen werden kann, hat man anhand der Serienfigur Billy Hargrove auch in Staffel 2 von "Stranger Things" gesehen:

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Ein weiterer Netflix-Schocker mit Transformationsbezug: "Behind Her Eyes":

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Am Ende ist alles drin

Doch Veränderung muss ja nicht zwingend negativ sein, wie die letzten Beispiele suggerierten:

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Allerdings könnten die Pandemie-Monate auf manchen auch eine ähnlich niederschmetternde Wirkung haben, wie der Ferrari-Klau auf Cameron in der Kult-Komödie "Ferris macht blau":

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Und bei anderen dürfte die Veränderung trotz allen Stresses am Ende dann vielleicht doch kleiner ausfallen, als in dunklen Momenten befürchtet:

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

VIDEO: Gwyneth Paltrows Tochter macht sich über Mamas Goop-Wahn lustig