Oops-Moment auf Instagram: Auch Royals machen Fehler

Hannah Klaiber
Freie Journalistin

Ihr Instagram-Kanal gehört mit 10 Millionen Followern zu den erfolgreichsten der Adelsszene – doch auch Prinz William und Ehefrau Kate sind nicht vor Posting-Fehlern gefeit.

Prinz William während eines Besuchs im Firefighters Charity Harcombe House Center in Chudleigh, Devon (Bild: ddp images)

Irgendwie schön und menschlich, dass auch bei Prinz William und Ehefrau Kate mal etwas daneben geht und nicht alles perfekt läuft – auch wenn es sich nur um einen Mini-Fehler innerhalb eines Instagram-Postings handelt, den die meisten Fans sicher übersehen haben.

Hast du den Fehler entdeckt? (Bild: Instagram/kensingtonroyal)

In eine Instagram-Story zum 999 Day (dem “Official Emergency Services Day“, mit dem in Großbritannien Feuerwehr und Rettungsdienste geehrt werden) hatte sich der Fehlerteufel eingeschlichen: “When we when we celebrate...“ (“Wenn wir wenn wir feiern“) hieß es zu Beginn des Satzes - eine Doppelung, die jedem, der nach dem ersten Tippen eines Satzes den Satzbau doch noch mal eben umstellen will, schon mal passiert ist.

Für 80 Euro pro Ticket: Prinz Williams' Familie fliegt mit Billig-Airline

Auf dem Kanal des Kensington Palace, dessen Inhalte vor dem Posting sicherlich nicht nur einmal, sondern lieber doppelt oder gleich dreifach auf Inhalte überprüft werden dürften, fällt so ein Flüchtigkeitsfehler natürlich gleich doppelt auf – macht aber das Thronfolger-Paar (auch wenn sie diesen Post sicher nicht selbst veröffentlicht haben) nur noch sympathischer. Nicht perfekt ist eben doch am natürlichsten!

Royale Studentenbuden: So studierten Prinz William und Co.

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung war die Instagram Story, die nach 24 Stunden automatisch gelöscht wird, inklusive Fehler noch online.

VIDEO: Königliche Tierfriseure: William und Kate scheren Schaf