Ordentlicher arbeiten: Aufräum-Expertin Marie Kondo gibt Tipps fürs Homeoffice

·Freie Autorin
·Lesedauer: 2 Min.

Mit ihren Aufräum-Tipps hat Marie Kondo dank ihrer Hit-Serie auf Netflix für minimalistische Ordnung in vielen Haushalten gesorgt. Doch seit Corona ist das traute Heim für viele Menschen zum Büro geworden - und auch für das Homeoffice hat die Ausmist-Expertin ein paar Tipps parat.

Laptop, coffee cup, crumpled paper ball, group of stationary objects on table top.
Nicht jeder fühlt sich an seinem Homeoffice-Arbeitsplatz wohl - für diejenigen hat Marie Kondo ein paar Tipps parat (Symbolbild: Getty Images)

Anders als in ihrer ersten Netflix-Show, in der es rein um das Ausmisten in den eigenen vier Wänden ging, will Marie Kondo in "Sparking Joy" im gesamten Leben der Menschen aufräumen. Ordnung soll nicht mehr nur im Wohnraum geschaffen werden, sondern in der Arbeit, im Sozialleben und allen kleinen Ecken dazwischen. 

Es ist unschwer zu erkennen, wie die Idee für ein solches Konzept entstanden ist, denn in der Corona-Pandemie verschwammen die Grenzen zwischen Arbeit und privatem Raum zunehmend, als viele Menschen ins Homeoffice verbannt wurden. Wie also schafft man es, auch in diesem Bereich optisch optimierte Ordentlichkeit und das von Kondo so oft versprochene Glücksgefühl zu schaffen? Die Südkoreanerin verriet "Mashable" hierfür zwei grundlegende Tipps. 

LOS ANGELES, CALIFORNIA - SEPTEMBER 14: Marie Kondo attends the 2019 Creative Arts Emmy Awards on September 14, 2019 in Los Angeles, California. (Photo by Axelle/Bauer-Griffin/FilmMagic)
Mit ihrer Aufräum-Show auf Netflix wurde Marie Kondo weltbekannt (Bild: Axelle/Bauer-Griffin/FilmMagic)

Tipp 1: Sich den idealen Arbeitsplatz erträumen

Als erstes empfiehlt sie eine Visualisierung des idealen Arbeitsplatzes, den die vorhandenen Rahmenbedingungen zulassen. "Unabhängig von Größe und Beschaffenheit des Arbeitsplatzes ist es wichtig, dass man sich überlegt, wie man darin arbeiten möchte. Wie sieht der ideale Arbeitstag in diesem Umfeld aus?" 

Komfort geht vor: So verändert die Pandemie den Büro-Look

Dieses gedankliche Bild solle als Ziel dienen, um den Arbeitsplatz so gestalten zu können, dass man sich darin wohlfühlen kann. Ob ein Stehschreibtisch für bessere Haltung, eine Schreib- oder Magnetafel, die bei Präsentationen helfen kann oder kleine Oasen der Ruhe in Form von Pflanzen - um das Homeoffice gestalten zu können, muss erst klar sein, was es bieten soll. 

Tipp 2: Alles am rechten Fleck

Hat man sein Homeoffice entsprechend gestaltet, ist es laut Kondo wichtig, dass alles stets an seinem Platz ist. "Stellt sicher, dass alles was ihr beim Arbeiten benutzt - Schreibwaren, Bücher, Papiere - einen festen Platz zugewiesen bekommt." Nach seinem Gebrauch solle jeder Gegenstand sofort wieder an diesen Platz zurückgelegt werden. "Auf diese Weise sorgt man für einen ordentlichen Arbeitsplatz. 

Wem es schwerfalle, eine solche Ordnung überhaupt erst zu schaffen, führte sie im Gespräch mit "Vogue" aus, der solle sich alle Bestandteile des Arbeitsplatzes einzeln vornehmen: die Stifte an einem Tag, Ladekabel am nächsten und so weiter. Das mache es leichter, das Homeoffice Schritt für Schritt in einen übersichtlichen Arbeitsplatz zu verwandeln. 

Video: Kleine Nervensäge im Homeoffice: Tochter lässt Papa nicht in Ruhe

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.