Rapper erhebt Betrugsvorwürfe gegen Justin Bieber und Ariana Grande - die wehren sich

Mit der Single “Stuck With U” landeten Justin Bieber und Ariana Grande einen vollen Erfolg: Der Song schaffte es auf Platz 1 der in den USA entscheidenden Billboard-Charts und zogen damit an Rapper 6ix9ine und dessen Single “Gooba” vorbei. Der will das jedoch nicht akzeptieren und wittert Betrug.

Justin Bieber und Ariana Grande geraten ins Kreuzfeuer eines Rappers - und wehren sich umso heftiger (Bild: Paul Buck/epa/dpa)

In einem vierminütigen Video macht 6ix9ine seinem Ärger Luft und bringt heftige Anschuldigungen gegen die beiden Pop-Stars hervor. Unter anderem hätten sie 30.000 Kopien ihrer Charity-Single “Stuck With U”, deren Einnahmen der Corona-Hilfe zu Gute kommen sollen, mit nur sechs Kreditkarten gekauft, um es in den Charts nach vorne zu katapultieren - eine Methode, die eindeutig gegen die Billboard-Regeln verstoßen würde.

Doch auch Billboard selbst bekommt sein Fett weg. Die Plattform sei “korrupt” und habe zugelassen, dass man sich den Platz an der Chartspitze kauft. Verkäufe seiner eigenen Single seien dabei missachtet wurden, was ihn auf den dritten Rang verwiesen habe. “Ich will, dass die Welt weiß, dass Billboard eine Lüge ist”, verkündet 6ix9ine in dem Clip.

Grande und Bieber wehren sich

Da die Tirade des Rappers innerhalb weniger Tage mehr als elf Millionen Mal angesehen wurde und reichlich Aufmerksamkeit erhielt, sahen die Beteiligten sich offenbar gezwungen, auf die Kritik zu reagieren. In einem ungewöhnlichen Schritt reagierten nicht nur Justin Bieber und Ariana Grande auf den Vorwurf, sondern auch Billboard selbst, die in einem Artikel beteuert, dass alles mit rechten Dingen zugegangen sei und detailliert beschreibt, wie die Berechnungen und Platzierungen für die Songs zustande gekommen seien.

Isolation mit natürlichem Look: So sieht man Ariana Grande sonst nie

Ariana Grande stellte auf Twitter klar, dass ihre und Justin Biebers Fans die Single gekauft hätten und diejenigen, die ein Problem mit seiner Chartplatzierung habe sich ein wenig in Bescheidenheit üben sollte. “Ich habe in meiner Karriere oft knapp den ersten Platz verpasst und nie ein Wort gesagt, weil ich dankbar bin, überhaupt hier zu sein. Ich bin froh, einfach nur gehört zu werden. Und das solltest du auch sein.”

Bieber verwies in einer Instagram-Story auf die Billboard-Rege, dass Einkäufe von mehr als fünf Kopien einer Single von einer einzigen Kreditkarte nicht berücksichtigt werden. Zusätzlich wurde ihm bestätigt, dass Billboard und auch kontrollierende Instanzen wie das Marktforschungsunternehmen Nielsen dies eingehalten haben.

“Gooba” ist die erste Single des Rappers, der mit bürgerlichem Namen Daniel Hernandez heißt, seit dieser aus dem Gefängnis entlassen wurde. Er wurde wegen organisierter Kriminalität, Waffenbesitzes und Drogenhandel inhaftiert und wurde vor Kurzem freigelassen, da er aufgrund einer Asthma-Erkrankung anfällig für das Coronavirus ist. Er befindet sich jetzt unter Hausarrest.

Video: Justin Bieber tadelt Ehefrau Hailey auf Facebook-Live