Recyceln oder Basteln: Was man alles aus alten Korken machen kann

An Silvester knallten die Korken? Dann bloß nicht einfach so wegwerfen! Denn Kork ist ein wertvolles und nachhaltiges Naturmaterial, das korrekt recycelt werden muss. Aus Kork lassen sich aber auch tolle Sachen basteln.

Korken sind viel zu wertvoll, um sie einfach wegzuwerfen. (Symbolbild: Getty Images)
Korken sind viel zu wertvoll, um sie einfach wegzuwerfen. (Symbolbild: Getty Images)

Wird so richtig mit Wein, Sekt und Co. gefeiert, sammeln sich zu Hause die Flaschenkorken an. Viel zu oft landen diese dann achtlos im Restmüll – im Fall von Naturkorken eine echte Verschwendung.

Kork besteht aus der zähen und widerstandsfähigen Rinde der Korkeichen, die hauptsächlich in warmen Regionen am Mittelmeer wachsen. Für einen einzigen Flaschenkorken muss die Rinde bis zu 50 Jahre lang wachsen, bis sie die richtige Dicke erreicht hat. Das macht Kork zu einem sehr widerstandsfähigen Naturmaterial aus einem nachwachsenden Rohstoff – mit vielen tollen Verwendungsmöglichkeiten, wenn er den Flaschenhals verlassen hat.

Mit Kork basteln: Pinnwand, Schiffchen und mehr

Wer eine Anzahl an Korken zusammen hat, kann diese entweder korrekt recyceln – oder sich kreativ ein bisschen austoben.

Zum Beispiel lassen sich aus alten Korken natürliche Schwimmlichter herstellen. Dafür braucht es nur noch einen alten Dosendeckel und Bindfäden. Den Deckel zu einem dreizackigen Stern zurechtschneiden. In die Mitte ein kleines Loch von etwa einem Millimeter Durchmesser bohren. Den Korken in Scheiben schneiden und je eine Scheibe auf die sternförmigen Enden des Dosendeckels spießen. Zuletzt noch einen Bindfaden oder Kerzendocht durch das Loch in der Mitte ziehen und fertig ist das Schwimmlicht.

Altpapier, Batterien und Co: So funktioniert Mülltrennung

Mit Zahnstochern lassen sich auch kleine Schiffchen und Tierchen zusammenfügen. Besonders Ambitionierte basteln aus ihren gesammelten Korken mit einem Bilderrahmen sogar eine ganze Pinnwand.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Doch auch als simple Stempel oder einfach als Deko-Elemente für Lampen, Tische und Gestecke sind Korken ganz hervorragend geeignet.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Kork recyceln: So geht’s richtig

Diejenigen, die kreativ weniger begabt sind, können alte Korken auch einfach fachgerecht entsorgen. Dafür gibt es spezielle Sammelstellen an Wertstoffhöfen, Super- oder Biomärkten. Damit man nun nicht für jeden einzelnen Korken an die Sammelstelle fahren muss, sammelt man am besten erst einmal. Die Korken bis zur Entsorgung in einem großen Gefäß oder einer Schale an einem trockenen Ort aufbewahren.

In der Industrie wird Kork unter anderem als ökologisches Dämm-Material verwendet. Doch auch als Bodenbelag oder in der Mode finden alte Korken Verwendung.

VIDEO: Besser wegwerfen: Warum sich alte Eierkartons nicht zum Basteln eignen