Sind kalte Duschen wirklich gesund für uns?

Man geht davon aus, dass kalte Duschen Haut, Haare und sogar das Immunsystem verbessern. [Foto: Getty]

Eine eiskalte Dusche ist nicht das erste, was man sich am Morgen wünscht. Aber vielleicht ändern Sie Ihre Meinung, wenn Sie hören, dass das Betreten einer de-facto Eishöhle der Schlüssel zu strahlender Haut, glänzendem Haar, erhöhter Energie und sogar zu einem verbesserten Immunsystem sein könnte.

Ich beschloss, es selbst herauszufinden. Ich verpflichtete mich, im Namen der Forschung einen Monat lang täglich kalt zu duschen, um herauszufinden, ob es wirklich so wirksam ist, wie immer behauptet wird.

Der Hauptvorteil von eiskaltem Wasser, das einem ins Gesicht spritzt, ist, dass es überraschend gut für die Haut ist. Hitze entfernt die natürlichen Fette, die die Haut produziert, und trocknet die Haut aus. Deshalb hasst uns unsere Haut im Winter, wenn unsere Heizkörper auf Hochtouren laufen.

Vom ersten Tag an bemerkte ich einen Unterschied bei meiner Haut. Sie fühlte sich straffer an und die Poren waren kleiner. Doch keine vorschnellen Schlussfolgerungen. Die Poren erscheinen nur vorübergehend kleiner, weil die Blutgefäße vom kalten Wasser verengt sind. Wer jeden Morgen und Abend kaltes Wasser in sein Gesicht spritzt, genießt dieselben Vorteile und muss weniger Kälteschauer erleiden.

Wenn Sie an einem Ort mit hoher Umweltverschmutzung leben oder arbeiten, kann es von großem Vorteil sein, Ihr Gesicht mit kaltem Wasser zu waschen. Das verhindert, dass die Schmutzpartikel in der Luft so schnell in die Haut eindringen.

Kaltes Wasser schützt die Haut vor Umwelteinflüssen und schließt die Poren. [Foto: Getty]

Die Haare mit warmem Wasser zu waschen ist toll. Das öffnet die Haarfollikel und ermöglicht eine gründlichere Reinigung durch Shampoo und Spülung. Wenn Sie Ihr Haar zum Schluss mit kaltem Wasser spülen, schließt das die Feuchtigkeit ein, indem es die Haarfollikel schließt. Ich schaffe es auf diese Art, einen zusätzlichen Tag ohne Waschen aus meinen Haaren herauszuholen. Das ist doch alles, was wir vom Leben wirklich wollen.

Kalte Duschen und Eisbäder sind bei Sportlern sehr beliebt. Sie sind eine großartige (wenn auch kalte) Möglichkeit, die Regeneration zu unterstützen, insbesondere wenn Sie für einen Marathon oder ein Sportereignis trainieren, das regelmäßiges und strukturiertes Training erfordert.

Ich bin laufen gegangen und habe dann kalt geduscht. Zusammengefasst ist das mein Albtraum. Ich bemerkte keinen Unterschied in der Erholungsphase, abgesehen davon, dass ich mich nach einer Minute in der Dusche besonders unglücklich fühlte und mich stattdessen für ein schönes heißes Bad entschied.

Die Fakten lassen sich jedoch nicht leugnen. Kalte Duschen eignen sich hervorragend zur Regeneration, jedoch vielleicht eher für ernsthafte Sportler und nicht solche, die im Park eine Runde laufen und alle 1-2 Minuten anhalten, um ein Instagram-Bild von der Aussicht zu machen.

Kalte Duschen stärken das Immunsystem, weil sie die Durchblutung erhöhen. Das hilft Ihrem Körper dabei, sich schneller zu regenerieren, da die Produktion von Immunzellen angeregt wird.

Kalte Duschen verbessern das Immunsystem, indem sie die Durchblutung erhöhen. [Foto: Getty]

Ich hatte während meines Experiments eine Erkältung und habe dann absolut nicht kalt geduscht. Ich hatte alle guten Absichten, aber als ich das Badezimmer betrat, entschied ich mich, stattdessen wieder ins Bett zu gehen. Bereue ich meine Entscheidung? Nein, gar nicht.

Falls Sie ein stärkerer Mensch sind als ich – es ist erwiesen, dass kalte Duschen Giftstoffe zerstören, die sich im Körper ansammeln.

Der Hauptgrund, warum ich es ausprobieren wollte, war, dass kalte Duschen die Produktivität steigern sollen. Wenn man sich ein bisschen träge fühlt, soll eine kalte Dusche beleben.

Das kalte Wasser erhöht die Durchblutung der Organe, wodurch die Sauerstoffaufnahme und die Adrenalinausschüttung gesteigert werden. Diese Kombination verleiht einen unglaublichen Energieschub, einem Koffeinschub nicht unähnlich.

Doch das eigentlich Gute daran? Statt täglich kalt zu duschen, kann man auch einfach während der letzten 30 Sekunden auf kaltes Wasser umschalten. Das hat die gleiche Wirkung und schafft weniger Leiden. Meine Haare, meine Haut und meine Stimmung haben sich dadurch auf jeden Fall verbessert!

Caroline Allen