So frech gab sich eine Mitbewohnerin beim Online-Dating als Fake-Partnerin aus

·Freie Autorin
·Lesedauer: 2 Min.

Eine Online-Dating-Geschichte in London entpuppt sich dank TV-Enthüllung als Fake-Story – doch am Ende gab es ein überraschendes Happy End.

Smart phone love connection. Close up of human hand holding mobile phone
Beim Online-Dating gibt es immer wieder Überraschungen. (Symbolbild: Getty Images)

Online-Dating ist ein bisschen wie das Naschen aus einer Pralinenschachtel: Man guckt sich ein leckeres Exemplar aus, doch ob es einem wirklich schmeckt, erfährt man erst, wenn man sich traut, zu probieren. So kann man als Date-Williger wochenlang mit einem vielversprechenden Partner chatten, der super aussieht und wie perfekt zu einem zu passen scheint. Doch dann kommt das Misstrauen auf: Das Traum-Date will einfach nicht telefonieren und geht einem potentiellen Treffen mit allen Mitteln aus dem Weg. Hmmm…

Tinder-Horror: TikTok-Nutzerin teilt dreiste Dating-Lüge

Genau so erging es einem US-Amerikaner aus London, der online nach seiner Scheidung eine Seelenverwandte gefunden hatte – zumindest glaubte er das. Doch nach vielen vergeblichen Versuchen, die Dame nach acht Monaten Chat im echten Leben zu treffen oder wenigstens mit ihr zu sprechen, hatte er einen schlimmen Verdacht. Gab es seine Traumfrau am Ende gar nicht? Wurde er hereingelegt? Opfer eines sogenannten Catfishings, bei dem online falsche Identitäten verwendet werden?

TV-Show enthüllt die Wahrheit

Um das herauszufinden, wandte sich Mario an die britische TV-Show “Catfish“, die genau solche Fälle aufdecken will. Und tatsächlich fanden die Fernsehleute so einiges heraus über “Hannah“. Ihr Bild, dass sie als Blondine ausgab, war geklaut. Und sie kannte Mario. Bei einer überraschenden Gegenüberstellung erkannte Mario, dass seine mysteriöse Chat-Partnerin in Wirklichkeit seine langjährige Mitbewohnerin und Geschäftspartnerin Courtney war. Die beiden hatten sogar eine lange On-/Off-Beziehung miteinander.

Warum nun diese ganze Online-Scharade? Courtney erklärte den TV-Leuten und Mario, dass sie einmal erleben wollte, wie es mit ihm in einer echten Beziehung sei. Sie sei schon lange in ihn verliebt. Das kam bei Mario gar nicht gut an, der wiederum erklärte, er könne seiner langjährigen Freundin nicht mehr vertrauen. Doch letztendlich brauchte er wohl nur etwas Zeit, diesen kleinen Schock zu verarbeiten. Denn “Catfish“ zeigte die beiden als überraschenden Abschluss nach zwei Monaten wieder vereint – in einer gemeinsamen Wohnung.

VIDEO: Gorilla wischt sich durch Dating-App

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.