Tinder-Horror: TikTok-Userin teilt dreiste Dating-Lüge

·Freie Autorin
·Lesedauer: 2 Min.

Die Suche nach der großen Liebe im Netz kann ganz schön frustrierend sein. Denn in den Dating-Apps tummeln sich oft viele schwarze Schafe. Das musste eine TikTokerin feststellen, die eine besonders dreiste Lüge aufgetischt bekam.

Woman discovering his boyfriend, husband cheating on the mobile phone
In Online-Dating-Apps tummeln sich viele schwarze Schafe. (Symbolbild: Getty Images)

Es könnte so einfach sein: Man meldet sich auf einem Dating-Portal an, bekommt Anfragen von interessanten Partnern und sucht sich die Passenden für ein Treffen aus. Dort funkt es dann und aus den Suchenden wird ein glückliches Paar. Doch leider entpuppen sich viele vermeintliche Traum-Partner aus dem Netz als Fake.

Dreiste Date-Story auf TikTok

So erging es TikTok-Userin Sissyhankshaw, die ihre Geschichte von einer unglaublich dreisten Lüge auf der Plattform postete. Sie hatte via Tinder ein Date mit einem tollen Typen klargemacht – Lehrer, gutaussehend, sportlich. Es klang ziemlich perfekt, und Sissyhankshaw war happy. Auch das Treffen lief super, der Mann verriet ihr sogar viele sehr persönliche Details. Etwa den größten Schicksalsschlag in seinem Leben: als seine Frau und Mutter des gemeinsamen Sohnes bei einem tragischen Autounfall ums Leben kam. Seitdem sei er Single und alleinerziehender Vater.

Missverständnis mit Folgen: Frau blamiert sich bei ihrem Personal Trainer

Sissyhankshaw war tief bewegt von der Offenheit ihres Dates. Auch ihre Neugier war geweckt, sie wollte mehr über den Unfall der Ehefrau wissen. Also tat sie das, was viele machen, wenn sie etwas mehr über potentielle Partner wissen wollen: sie ging in die Sozialen Medien und suchte die Ehefrau auf Instagram. Und war geschockt. Denn die vermeintlich tote Ehefrau war quicklebendig. Und was noch schlimmer war: sie war sogar noch mit ihrem Date zusammen. Die Geschichte des armen Witwers und alleinerziehenden Vaters war also von vorne bis hinten erlogen.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Die TikTokerin konfrontierte den Lehrer mit der Lüge. Doch der stritt alles ab und blieb bei seiner Story, dass die Ehefrau gestorben wäre. Für Sissyhankshaw war er dann endgültig gestorben. Ihre Geschichte erhielt enormes Feedback auf TikTok. Viele User erzählten von ihren eigenen Erfahrungen mit Date-Fails. “Die, die besonders normal erscheinen, sind oft die allerschlimmsten“, heißt es etwa in einem Kommentar.

Toller Trick: So habt ihr Pommes noch nie gegessen

Einige fragten Sissyhankshaw, ob sie die Ehefrau kontaktiert hätte. Das bejahte sie, meinte jedoch auch, dass sie nie eine Antwort bekommen hätte. Da kann man nur eines sagen: Next!

VIDEO: Verrücktes Date mit Outfit-Überraschung

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.