Style-Trends des Jahres 2022: Upgrade für Keller und Waschküche

·Lesedauer: 3 Min.

Was auf Pinterest angesagt ist, hat unweigerlich Einfluss auf unsere Styling-Entscheidungen in Sachen Einrichtung und Fashion und landet wenig später in unseren Kleiderschränken, Wohnungen oder To-Do-Listen für neue Einrichtungsprojekte. Was also sind die Trends des Jahres 2022? Nach Trend 1 – dem Gothic Chic für die Wohnräume – wandeln wir in Folge 2 ein Stockwerk tiefer und widmen Keller und Waschküche unsere ganze Einrichtungsliebe.

Mit praktischen Möbeln und Aufbewahrungsmöglichkeiten holen wir das Beste aus Keller und Waschküche heraus! (Bild: Getty Images)
Mit praktischen Möbeln und Aufbewahrungsmöglichkeiten holen wir das Beste aus Keller und Waschküche heraus! (Bild: Getty Images)

Das Team von Yahoo Style stellt hier Produkte und Deals vor, die hilfreich sind und hinter denen wir stehen. Wenn Sie einen Kauf über einen der Links auf dieser Seite tätigen, kann es sein, dass wir einen kleinen Anteil daran verdienen.

Oft sind sie die Stiefkinder des Hauses: In Keller und Waschküche sammelt sich alles an, was schmutzig, alt, gerade nicht zu gebrauchen, zu reparieren oder zu reinigen ist. Bei so viel ungeliebtem Kram, den wir am liebsten verschwinden lassen würden, lohnt es sich doch nicht, den Raum mit Liebe einzurichten? Oh doch, gerade dann – denn in einem gut strukturierten Keller mit möglichst viel Stauraum findet sich nicht nur alles leichter.

Einrichtungs-Ideen: Ikea-Hacks für die Wohnung

Wir verbringen auch viel lieber Zeit darin und die anfallenden Aufgaben fallen weniger schwer. Auf Pinterest sprießen deshalb aktuell wahre Luxusideen für die Nutzräume aus dem Boden. Dabei muss es nicht unbedingt gleich Gold und Silber sein, das das Zimmer schmückt – es reichen schon besonders hübsche Aufbewahrungskörbe und Regalwände, clevere Boxen und smarte Aufhänger, um aus den Chaosräumen Zimmer mit Flair machen, in denen wir sogar gerne für Ordnung sorgen.

Kaum zu glauben? Hier findest du Inspirationen!

Idee 1: Schimmernde Stauraumwunder

(Bild: Amazon.de)
(Bild: Amazon.de)

Für 55,50 € bei Amazon

Aus wenig Platz viel Stauraum machen ist eine Kunst, die dieses verchromte Regal mit 5 Böden perfekt beherrscht. Je nach Bedarf kann das Regal von Amazon Basics (ab 55,50 Euro) um eine Kleiderstange oder einen Kleiderständer erweitert werden, die Serie bietet außerdem Erweiterungen in anderen Höhen und Breiten, mit mehr oder weniger Böden, so dass garantiert für jeden Lagerraum etwas dabei ist.

Idee 2: Smarte Features für die kleinste Nische

(Bild: Amazon.de)
(Bild: Amazon.de)

Kleiderbügelhalter für 25,90 € bei Amazon

In jeder Waschküche ein Segen: eine Möglichkeit, um Kleider oder Sakkos kurz auslüften zu lassen oder Hemden, die gerade aus dem Trockner kommen, vor dem Bügeln noch kurz aufzuhängen. Ideal, da einfach wegklappbar und raumsparend, ist dieser Kleiderbügelhalter für 25,90 Euro, der 10 Kleiderbügel trägt und mit einem Aufhänger für die Wandmontage geliefert wird. Mit seinem glänzenden Äußeren aus silbern schimmerndem Chrom ist er sogar was fürs Auge!

Idee 3: Multifunktion mit Stil

(Bild: Amazon.de)
(Bild: Amazon.de)

Für 24,97 € bei Amazon

Die Entscheidung „schön oder praktisch“ müssen wir zum Glück schon lange nicht mehr treffen – und doch wird bei vielen smarten Gerätschaften leider wenig Wert aufs Äußere gelegt. Nicht so bei diesen smarten Wäschekörben: Die Wäschesammler aus Filz sind in Beige, Blau, Grün, Grau und Schwarz für jeweils 24,97 Euro erhältlich und machen auch nebeneinander stehend optisch was her. Und smarte Features haben sie außerdem: Mit Magneten am oberen Ende lässt sich der Sammler leicht verschließen, so dass die Schmutzwäsche nicht für jeden einsehbar ist. Das Beste ist aber die Größe des Sammlers, die mit 80 Liter Fassungsvermögen nicht nur jede Menge Platz für Schmutzwäsche bietet, sondern auch eine Richtlinie ist: Ein voller Korb bedeutet eine volle Waschmaschine!

Idee 4: Stylishe Ordnungshelfer

(Bild: Amazon.de)
(Bild: Amazon.de)

Für 30,49 € bei Amazon

Wer auf Vorrat einkauft oder auf kleinstem Raum viel aufbewahrt, scheitert oft am Überblick. Wo im übervollen Regal ist der Weichspüler, haben wir noch Kichererbsen? Das Resultat sind Chaos und noch mehr Unordnung – und die Lust aufs Aufräumen verfliegt. Spezielle Dosen- und Flaschenregale wie dieses für 30,49 Euro nutzen mit drei Etagen nicht nur den maximalen Stauraum, sondern sorgen mit ihren geneigten Böden auch dafür, dass Labels und Beschriftungen von Dosen und Flaschen besser einsehbar sind. Zudem rollt die Dose, die am weitesten hinten steht, automatisch nach vorne, sobald die vordere herausgenommen wird. Kein Umräumen mehr, ein besserer Überblick und endlich ein organisierter Vorratsschrank wie unsere „Pantry“-Vorbilder von Pinterest!

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.