Tastatur, Laptop, Smartphone: So wird die Technik richtig sauber und keimfrei

Wir benutzen sie täglich, verbringen unsere Mittagspause oft in ihrer Gegenwart und nehmen sie sogar mit nach draußen auf den Balkon oder einen Spaziergang: Kein Wunder, dass sich auf unseren Laptops und Smartphones irgendwann Bakterien und Keime ansammeln. Wir erklären euch, wie ihr eure Geräte effektiv, aber schonend reinigt.

Vor allem auf dem Smartphone tümmeln sich in kürzester Zeit Bakterien und Keime. Eine regelmäßige Reinigung ist deshalb wichtig. (Bild: Getty Images)

Bakterien, Krümel, Fussel und Fettabdrücke: Im Lauf der Zeit werden unsere technischen Begleiter ganz schön in Mitleidenschaft gezogen. Damit sie nicht irgendwann durch groben Dreck blockiert werden und wir nicht andauernd mit Keimen in Berührung kommen, ist es ratsam, Handys, Laptops und PCs regelmäßig zu säubern.

Hygiene: Deshalb ist es wichtig, dass du deine Haarbürste regelmäßig reinigst

PC und Laptop-Tastatur reinigen

Bevor du die Tastatur reinigst, solltest du sichergehen, dass das Gerät ausgeschaltet ist. Drehe sie zunächst um und schüttle sie, damit loser Schmutz herausfallen kann. Ein Handstaubsauger mit einem Bürstenaufsatz hilft dabei, auch festgeklemmte Ablagerungen zwischen den Tasten zu entfernen. Vergewissere dich jedoch vorab, dass keine Taste lose ist – sonst saugst du diese womöglich aus Versehen ein. Fahre mit dem Staubsauger vorsichtig um die Tasten herum.

Hand aufs Herz: Wann hast du deine Tastatur zuletzt gereinigt? (Bild: Getty Images)

Um Bakterien und andere Verschmutzungen auf der Tastatur zu entfernen, benutzt du am besten Isopropyl-Alkohol oder ein anderes Desinfektionsmittel. Allerdings solltest du vor allem beim Laptop mit der Flüssigkeit möglichst sparsam umgehen, damit keine Tropfen unter die Tasten gelangen: Idealerweise tauchst du ein Wattestäbchen in die Alkohol-Lösung und gehst damit anschließend in die Zwischenräume der Tasten. Danach betupfst du die Tastatur oberflächlich mit einem Lappen, auf den du etwas von dem Desinfektionsmittel gibst. Wische die Tastatur zum Schluss mit einem fusselfreien Tuch trocken.

Smartphone und Laptop-Bildschirme reinigen

Wenn wir mit den Fingern den Bildschirm bedienen, hinterlassen wir Fingerabdrücke und Fettspuren. Diese lassen sich ganz leicht mit einem Mikrofasertuch entfernen: Einfach mit kreisenden Bewegungen über den Touchscreen wischen. Sollte sich grober Schmutz auf der Oberfläche befinden, kann dieser mit ein wenig Feuchtigkeit abgelöst werden. Achte jedoch darauf, dass das Tuch nicht tropft. Oft genügt es jedoch, wenn wir den Handybildschirm an unserer Kleidung reiben.

Tastatur reinigen: Mit diesem Produkt geht’s ganz einfach und total hygienisch!

Um Keime zu bekämpfen, solltest du zu einer möglichst milden Lösung greifen, da sonst der Bildschirm beschädigt werden kann: Am besten verdünnst du den Alkohol oder das Desinfektionsmittel mit etwas Wasser. Achte auch darauf, dass keine Lösungsmittel im Reinigungsmittel enthalten sind. Reinige den Bildschirm ohne Druck und reibe ihn anschließend mit einem trockenen Tuch ab. Oder aber du greifst zu einer antibakteriellen Reinigungsmasse; diese fühlt sich an wie Knetgummi und lässt sich entsprechend gut formen, sodass man damit auch in enge Zwischenräume an den Geräten kommt. An der leicht klebrigen Oberfläche bleiben zudem Staub und Krümel gut haften.

VIDEO: Bakterienschleuder Laptop - So kriegen wir ihn richtig sauber