Werbung

The Social Pulse: Anschnallhack im Flugzeug sorgt für Diskussionen

Wohin mit den Füßen: Diese Frage stellen sich viele Menschen an Bord eines Flugzeugs. Eine TikTokerin gibt jetzt einen Tipp. (Symbolbild: Getty Images)
Wohin mit den Füßen: Diese Frage stellen sich viele Menschen an Bord eines Flugzeugs. Eine TikTokerin gibt jetzt einen Tipp. (Symbolbild: Getty Images)

Fliegen, vor allem Langstrecke, kann auf Dauer sehr unbequem sein. Mal zwicken Nacken oder Rücken, mal findet sich einfach keine bequeme Position für die Beine. Deshalb gibt es auch immer mehr Gadgets und Kniffe, um einem die Sitzzeit angenehmer zu gestalten. Doch nicht alle Tipps sollten nachgemacht werden.

Hidden Headlines: Brite fliegt als blinder Passagier nach New York

So teilte kürzlich eine Tiktokerin einen Reisetipp auf ihrem Kanal, der das Fliegen für sie "so viel komfortabler" machen würde. Das Problem: Nicht nur dürfte ihr "Hack" gegen den Flugzeug-Knigge verstoßen – er könnte auch gefährlich sein. Darauf weisen zumindest einige Kommentare unter dem viralen Tiktok-Clip hin.

Warum der ganze Wirbel?

Die Tiktokerin @alexisburnaby1711 hat Anfang Februar ein kurzes Video veröffentlicht, in dem sie sich auf einem Flugzeugsitz filmt. Aber: Sie sitzt nicht einfach gerade da, wie auf einem Stuhl, sondern hat ihre Füße auf den Sitz ganz nah an ihren Po gezogen und die Knie nach oben gereckt.

Das ist offenbar eine bequeme Position für sie. Diese aber auf Dauer halten, ist kaum möglich. Deshalb bedient sie sich eines Tricks: Sie hat ihren Anschnallgurt nicht um die Hüfte gelegt, sondern um die Knöchel. So fixiert sie ihre Beine und muss sie nicht die ganze Zeit zu sich heranziehen. Dazu schreibt sie: "Wer auch immer gesagt hat, man solle den Gurt um die Knöchel schnallen… Ich verdanke dir mein Leben."

So reagiert die Netzgemeinde

Das Tiktok-Video wurde mittlerweile über 15 Millionen Mal angesehen und hat knapp 5.000 Kommentare gesammelt. Viele User*innen finden Lexis Trick hilfreich, um an Bord bequemer schlafen zu können. Andere äußern aber auch Bedenken hinsichtlich der Sicherheit oder der Gesundheit.

Unmöglich, dass diese Position auf Dauer bequemer ist als einfach nur zu sitzen.

Jemand schreibt beispielsweise: "Das sieht aus wie ein medizinischer Notfall, der jederzeit eintreten könnte." Eine zweite Person fügt hinzu: "Kann der enge Gurt nicht dazu führen, dass das Blut nicht mehr so gut zirkuliert?" Und eine dritte schreibt: "Meine Knie schmerzen nur vom Zuschauen."

Andere hinterfragen hingegen, ob der Trick wirklich dazu führt, "besser" zu sitzen: "Unmöglich, dass diese Position auf Dauer bequemer ist als einfach nur zu sitzen." Auf diesen Kommentar hat Lexi auch geantwortet: "Ich kann im Sitzen nunmal nicht schlafen, das ist mir zu ungemütlich. Ich habe deshalb immer die Beine hochgelegt."

Es gibt auch einige Menschen, die schreiben: "Ich bin absolut auf deiner Seite. So zu sitzen verbessert das Leben wirklich!" Oder: "Das ist so clever." Und: "Das muss ich unbedingt ausprobieren."

Infografik: Die nervigsten Fluggäste | Statista
Infografik: Die nervigsten Fluggäste | Statista

Das sind die Hintergründe

Die vielen Kommentare zeigen: Was als bequem gilt und was nicht – das ist von Passagier zu Passagierin unterschiedlich. Was hingegen für alle gilt: der Flugzeug-Knigge. Der findet sich, in leicht unterschiedlichen Versionen, bei viele Reiseanbietern oder Fluggesellschaften und legt die wichtigsten Benimmregeln an Bord fest. Unter anderem schreibt Tui in seinem Reiseblog:

"Wie überall im Leben, wo Menschen zusammentreffen, gibt es auch an Bord eines Flugzeugs Umgangsformen und Benimmregeln. Wir wollten genau wissen, was die absoluten No-Gos sind und haben deshalb eine Flugbegleiterin befragt."

Die beantwortet auch Fragen zum Thema Schuhe ausziehen. Denn das war bei Lexis Trick ja der erste Schritt, um ihre Füße überhaupt auf den Sitz stellen zu können. Dazu heißt es bei Tui, man solle sich im Flugzeug "nicht allzu häuslich einrichten".

Gut festhalten: Diese 21 Landebahnen sind nichts für schwache Nerven

Und das gelte besonders fürs Schuhe- und Sockenausziehen. Der Grund: Ein Flugzeug ist ein geschlossener Raum. Deshalb gilt. "Auch wenn die Versuchung noch so groß sein sollte, lass bitte deine Schuhe an."

Im Video: Flugzeug in den Sand gesetzt: Dieb nach Notlandung in Half Moon Bay verhaftet