Werbung

The Social Pulse: Blokecore wird zum Fashion-Trend

Worüber im Netz diskutiert wird und warum

Was haben Fußball und Mode gemeinsam? Auf den ersten Blick nicht viel, möchte man meinen. Dass Fußball-Trikots aber durchaus stylisch sein können, zeigt der Modetrend Blokecore, der für Millionen Views auf TikTok sorgt.

Der Blokecore-Look setzt sich aus einem Fußballtrikot, Jeans und Sneakern zusammen. (Symbolbild: Christian Vierig/Getty Images)
Der Blokecore-Look setzt sich aus einem Fußballtrikot, Jeans und Sneakern zusammen. (Symbolbild: Christian Vierig/Getty Images)

Aber erst einmal von vorne: Was bedeutet "Blokecore" eigentlich? Und was hat das ganze mit Fußball zu tun? Das Wort "bloke" ist ein britisches Slangwort und stellt das Äquivalent zum amerikanischen "dude" dar. Es handelt sich bei einem "bloke" um eine recht gewöhnliche, männliche Person. Auf den ersten Blick ist Blokecore kein neuer Look – vor allem nicht bei den Briten.

The Social Pulse: Aubrey Plazas Emmy-Outfit sorgt für lustige Spekulationen

Inspiriert ist der Style von der britischen Fußballkultur der 1990er Jahre. Damals wurde der Look nicht besonders gewürdigt – im Gegenteil: Viele Fußballfans wurden aufgrund ihrer offenen Bekundung einer Vereinszugehörigkeit mit Hooligans gleichgesetzt.

Beim Tragen von Tracksuits oder Trikots gab es damals also direkt ein Stigma gratis dazu. Der Trend wird aus diesem Grund auch zum Teil kritisiert, da die Symbole der Arbeiterklasse von früher genommen werden und heute ein modisches Statement darstellen.

Der Look: Fußballtrikot, Jeans und Sneaker

Der Look lässt sich folgendermaßen beschreiben: Fußballfan mit Retrotwist. Denn kombiniert werden bei dem Modetrend Fußballtrikots mit Baggyhosen oder Straight-Leg-Jeans. Dabei gilt die Levis 501 als bevorzugte Jeans, mit perfektem Schnitt.

Abgerundet wird der Style von Sneakern – meist von Adidas und im absoluten Idealfall der Samba Sneaker. Also ein Style, den man in jedem Fußballstadion schon gesehen hat und bereits unsere Väter präsentiert haben. Der Unterschied ist nur, dass es jetzt nicht mehr uncool ist, mit ausgeleiertem Trikot und zerfranster Jeans unterwegs zu sein, sondern ein Modetrend, der auf TikTok gefeiert wird.

Den Begriff "blokecore" hat 2021 der amerikanische TikToker Brandon Huntley etabliert – damals mehr als Scherz um seine modische Kreation aus Fußballshirt und lockerer Jeans zu beschreiben. Dass der Style mal auf den Laufstegen dieser Welt landen würde, hat er sicherlich nicht kommen sehen.

Blokecore trifft auf High-Fashion

Denn mittlerweile sind viele große Marken auf den Trend aufgesprungen: Von Wales Bonner x Adidas über Balenciaga – Blokecore erobert das Internet und beeinflusst die Modedesigner*innen. Dabei verkörpert die Ästhetik des Trends das Gegenteil von dem, was eigentlich als "modisch" bezeichnet wird.

In den sozialen Netzwerken wird die Mode trotzdem – oder gerade deshalb – gefeiert. Auf TikTok findet man unter #blokecore Millionen Aufrufe und zahlreiche Videos von jungen Menschen, die ihre besten Kreationen präsentieren. Dabei basiert der Style zum Teil auf Kleidungsstücken, die man in der Regel zuhause im Schrank finden kann - bis auf das Fußball-Oberteil, das vermutlich nicht alle besitzen. Jogginghosen oder Sneaker dürften aber die meisten parat haben.

Dass das Ganze auch High-Fashion geht, hat zuletzt Balenciaga bewiesen und verstärkt auf den Blokecore-Trend gesetzt.

So brachte das Label eine limitierte Kollektion inklusive Accessoires heraus, die vom Fußball inspiriert ist. Die Modelinie umfasst unter anderem Trikots und Trainingsjacken.

Modetrend über Generationen hinweg

Da Fußball nach wie vor die meistgesehene Sportart der Welt ist, erscheint es nur logisch, dass der kulturelle Einfluss des Sports auch auf jüngere Menschen auf TikTok überschwappt und dort Modefans findet. Aber bei Blokecore geht es nicht nur um die Mode, sondern auch den Lifestyle dahinter.

Es handelt sich bei dem Modetrend also um einen Look, der gekommen ist, um zu bleiben. Schließlich kennt man ihn seit Jahren und er hat bereits Generationen junger Menschen beeinflusst – also warum nicht auch auf TikTok.

Im Video: Diese Looks verzückten bei den British Fashion Awards