Werbung

The Social Pulse: Mann macht besonderen Antrag am Flughafen

"Willst du mich heiraten?" – bei diesem kurzen Satz wollte es ein Mann in Australien nicht belassen. Sein Antrag fiel etwas aus dem Rahmen – nicht nur, weil er am Flughafen vor seiner Freundin auf die Knie fiel.

Bei einem Heiratsantrag werden manche besonders kreativ. (Symbolbild: Getty Images)
Bei einem Heiratsantrag werden manche besonders kreativ. (Symbolbild: Getty Images)

"Sie ist eine Frau, die sich schwer überraschen lässt", sagt Yashraj Chhabra über seine Freundin Riiya Shukla, mit der er seit acht Jahren liiert ist. Dann schaffte er es doch, sie zu überraschen – mit einem ebenso romantischen wie spektakulären Heiratsantrag.

Für den großen Tag legte sich der 26-Jährige mächtig ins Zeug. Nicht nur machte er den Antrag auf dem Gelände des Flughafens von Auckland. Er spannte auch einen großen Teil der Flughafen-Mitarbeiter als Helfer ein. Einen Monat dauerten die Vorbereitungen, bis die einzelnen Rädchen seines kühnen Plans am 18. August ineinandergriffen.

Ein beordertes Kamerateam hat den besonderen Moment auf Film festgehalten, wie der indische Nachrichtendienst NDTV berichtet. Als Riiya, aus Melbourne kommend, die Ankunftshalle des Auckland Airport betritt, kann sie zunächst ihren Ohren nicht trauen.

Erst die Stimme, dann der Kniefall

Über die Lautsprecheranlage hört sie die Stimme ihres Freundes: "Achtung Riiya Shukla, du hörst meine Stimme, weil ich mit dir reden muss", sagt Yashraj. "Jede Minute, die wir zusammen verbracht haben, waren die schönsten in meinem Leben. Deshalb möchte ich dich etwas wirklich Wichtiges fragen: Willst du mich heiraten?"

Wenige Augenblicke später – seine Stimme war auf Band aufgenommen – tritt Yashraj in Erscheinung und tut das, was viele Heiratswillige in einem solchen Moment romantischerweise tun: Er fällt vor Riiya auf die Knie und streift dem Ringfinger ihrer linken Hand den Verlobungsring über.

"Er hat meinen Traum wahrgemacht"

Hat sie ja gesagt? Die Antwort ist ihrer Äußerung zu entnehmen, die sie kurz nach dem Antrag in die Kamera sagt. "Das ist das Beste überhaupt". Oder ihrer Aussage im Interview mit der Zeitung New Zealand Herald: "Mit diesem wunderschönen Antrag hat er meinen Traum wahrgemacht."

Ja, sie hat ja gesagt, aus den Verlobten wird ein Ehepaar werden. Die Hochzeitszeremonie soll in Indien stattfinden, die große Feier dann in Auckland. Gemessen am Antrag dürfte beides gewaltig ausfallen. Die Vorbereitungen, heißt es, liefen schon auf Hochtouren.

Nutzer gerührt von "wunderschönem" Antrag

Zunächst wird aber zur Verlobung gratuliert. Auch auf Instagram, wo so mancher Nutzer das von Auckland Airport veröffentlichte Antragsvideo kommentiert hat. "Wunderschön", schreibt eine Frau. "So süß", heißt es in einem zweiten Kommentar. Ein dritter Post ist nur mit Herz-Symbolen versehen.

Ein Nutzer fragt: "Was, wenn sie nein gesagt hätte." Hat sie aber nicht. Wie hätte sie auch bei diesem Antrag, der selbst sie, die Frau, die man nur schwer überraschen kann, beeindruckt hat?

Weitere überraschende Geschichten gibt's hier:

Im Video: Auch dieser Heiratsantrag überrascht - kurz vor der Marathon-Ziellinie