TikTok-Hack: So wird dein Schneidebrett im Nu wieder sauber

·Freie Autorin
·Lesedauer: 1 Min.

Jeder hat sie: Schneidebretter, die irgendwann mal weiß waren, und inzwischen völlig verfärbt sind. Schrubben bringt da auch nichts. Man bekommt die Dinger einfach nicht sauber. Ein TikToker hat nun ein Video mit einem Hack veröffentlicht, der Abhilfe schafft – und das in nur wenigen Minuten.

Wenn die Flecken erst mal drin sind, kriegt man Schneidebretter kaum noch sauber (Symbolbild: Getty Images)
Wenn die Flecken erst mal drin sind, kriegt man Schneidebretter kaum noch sauber (Symbolbild: Getty Images)

Tomaten, Fleisch, rote Zwiebeln, ach ja, und Rote Bete – sind die Flecken erst mal drin, ist es fast eine Sache der Unmöglichkeit, das Schneidebrett wieder komplett sauber zu kriegen. Irgendwann gibt man das Schrubben auf und lässt die einst weißen Küchenhelfer völlig verfärbt auf der Ablage liegen. Oder sie landen im Müll. Doch das muss nicht sein, wie ein TikToker in einem Video zeigt.

Glaubt man dem Mann, der sich auf creative_explained nennt und für seine Küchenhacks berühmt ist, brauchst du nur drei Dinge, um ein verschmutztes Schneidebrett wieder völlig sauber zu bekommen: Natron, grobkörniges Salz und eine Limette.

Und auch die Anwendung ist völlig unkompliziert: Einfach etwas Natron auf dem Schneidebrett verteilen, etwas grobes Salz darauf geben. Danach den Saft aus einer halben Limette auf dem Schneidebrett ausdrücken. Im Anschluss die Mischung mit der Limettenhälfte einreiben, mit Wasser abspülen, fertig! Das Schneidebrett sieht danach aus wie neu. "Wie Zauberei", meint auch der TikToker.

TikTok-Hacks: So lagerst du Gemüse am besten

Und auch die User sind begeistert. "Natron löst einfach alles", schreibt ein Nutzer. Ein anderer findet: "Dieser Typ ist ein Genie." Doch es gibt auch Leute, die eine andere Lösung haben, wenn ihr Schneidebrett schmutzig ist. "Ich drehe es einfach auf die andere Seite", schreibt ein User scherzhaft.

VIDEO: Hack für schlechte Esser: Brot-Spieße

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.