Überraschung für Fans: Herzogin Meghan in neuem "Suits"-Trailer zu sehen

Kommt es tatsächlich zum ersehnten Gastauftritt in der finalen Staffel von “Suits”? Im neuen Trailer der US-Anwaltsserie jedenfalls ist die Herzogin von Sussex zu sehen ...

Dürfen Fans auf einen Gastauftritt von Herzogin Meghan in der finalen Staffel von "Suits" hoffen? (Bild: ddp)

Heute kennt die ganze Welt sie als Herzogin Meghan von Sussex, Frau von Prinz Harry. Doch schon vor ihrer Hochzeit war sie keine Unbekannte: Meghan Markle, so ihr Mädchenname, war Schauspielerin und hatte als Rachel Zane in der US-Anwaltsserie “Suits” schon eine ganze Heerschar an Fans.

Nach der siebten Staffel stieg sie allerdings aus: Mit ihrem neuen Leben als Harrys Ehefrau wäre die Arbeit als Schauspielerin nicht zu vereinbaren gewesen – schließlich hat keiner der britischen Royals einen Beruf im klassischen Sinne. Die achte Staffel verging also ohne Rachel.

Herzogin Meghan: Gast-Redakteurin in der britischen "Vogue"

Seit klar ist, dass die neunte Staffel von “Suits” die letzte wird, brodelt es allerdings in der Gerüchteküche: Wird die Herzogin in ihre alte Rolle zurückkehren, wenigstens für einen kleinen Gastauftritt? Bei diesem Trailer dürften viele Fans aufgemerkt haben:

Unter dem Titel “Unforgettable” werden zwar nur Rückblenden gezeigt, um die Vorfreude auf die finale Staffel zu schüren – klar, dass Anwaltsgehilfin Rachel Zane, die von Anfang an zu den Hauptfiguren der Serie gehörte und im Finale der siebten Staffel einen der Protagonisten, Mike Ross, geheiratet hat, dabei ist.

Doch könnte das nicht auch bedeuten, dass sie in der neunten Staffel zu sehen sein wird? Immerhin ist ihr auch Serienehemann, Schauspieler Patrick J. Adams, ab der fünften Folge wieder dabei – obwohl er die Serie gemeinsam mit Meghan verlassen hatte.

Knatsch bei den Brüdern? Harry und Meghan gehen eigene Wege

Britische Medien sind sich sicher, dass die Herzogin das Angebot eines Kurzauftritts nicht angenommen hat. Eine berechtigte Vermutung, da sie jetzt Teil einer notorisch unlockeren königlichen Familie ist, deren strenges Protokoll Auftritte in fiktiven Fernsehserien eher nicht vorsehen dürfte.

Gerüchte, er habe Meghan eine Millionenspende für ihre Charity-Arbeit angeboten, damit sie zurückkehrt, hatte der Serienmacher Aaron Korsh dementiert. Derzeit sieht also alles danach aus, als wäre Meghan in der finalen Staffel “Suits” nicht dabei. Dann wiederum: Ganz dem Entertainment abgeneigt sind die Palastbewohner ja auch nicht, wie die Queen höchstselbst bei der Olympia-Eröffnungsfeier in London bewiesen hat:

Ganz sicher können Fans sich wohl erst sein, wenn die letzte Folge ausgestrahlt ist.