Was ein Monat ohne Alkohol mit deinem Körper macht

Viele von uns haben in den letzten Monaten unseren Alkoholkonsum erhöht, um so besser mit den Folgen der Coronavirus-Pandemie und der sozialen Isolation fertig zu werden. Und jetzt, wo die Dinge sich langsam etwas normalisieren, versuchen wir, ein paar dieser schlechten Isolations-Angewohnheiten wieder loszuwerden – dazu gehört auch der übermäßige Alkoholkonsum.

Schaffst du es, einen Monat nicht zu trinken? Foto: Getty

Der Trockene Juli steht vor der Tür und jetzt ist eine gute Zeit, um über eine kleine Trockenphase nachzudenken – du wirst überrascht sein, wie viel nur ein Monat ohne Alkohol tatsächlich für deinen Körper und deinen Geist tun kann.

Chloe McLeod, Ernährungswissenschaftlerin und Botschafterin für den Trockenen Juli, spricht mit Yahoo Lifestyle über die Vorteile, für einen Monat eine Alkoholpause einzulegen.

Verbesserte psychische Gesundheit

Alkohol scheint vielleicht die Stimmung zu heben, wenn du ein paar Drinks mit deinen Freunden zu dir nimmst, aber er kann tatsächlich depressiv machen und schwere negative Folgen für die allgemeine psychische Gesundheit haben. Eine schlechte Stimmung verstärkt sich durch Alkohol nur noch mehr und durch das niedrige Level an Energie fühlt sich die Situation noch schlimmer an.

Schlechte Angewohnheiten während Corona: So wird man sie wieder los

Wenn du eine Auszeit vom Alkohol nimmst, ermöglichst du deinem Gehirn wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Dadurch kannst du klarer denken und besser mit möglichen psychischen Problemen umgehen.

Verbesserte Schlafqualität

Regelmäßiger Alkoholkonsum kann deine Schlafqualität beeinträchtigen. Trinken bringt deine Schlafroutine durcheinander und hat Einfluss auf die REM-Phase deines Schlafes. Daher kann es sein, dass du dich nach einer feucht-fröhlichen Nacht müde und erschöpft fühlst – egal, wie lange du im Bett gelegen hast.

Nach einer Woche ohne Alkohol sollte sich dein Schlafrhythmus wieder verbessert haben und du hast wieder mehr Energie.

Nach einer Woche verbessert sich dein Schlaf. Foto: Getty

Deine Haut verbessert sich

Wenn du jemals das Gefühl hattest, dass deine Haut nach ein paar Drinks nicht unbedingt berauschend aussieht, bist du nicht alleine. Alkohol ist ein Diuretikum, was bedeutet, dass es deinem Körper Wasser entzieht und deine Haut dadurch sehr dehydriert wird.

Lebensmittelallergien: Immer mehr Menschen leiden darunter

Wenn du dich für einen Monat vom Alkohol verabschiedest, wirst du weniger Schwellungen und Pickel haben und dein Teint wird wieder klarer aussehen.

Gewichtsabnahme

Alkohol hat mehr Kalorien als vielen bewusst ist. Tatsächlich hat Alkohol mehr Kalorien pro Gramm als Proteine und Kohlenhydrate – nur Fett hat mehr Kalorien pro Gramm.

Fitness: So funktioniert Muskeltraining in Coronazeiten

Obwohl ein Glas Wein zum Abendessen harmlos erscheinen mag, kann es sein, dass du an Gewicht zunimmst.

Wenn du den Alkohol weglässt, sinkt die allgemeine Kalorienzufuhr und du wirst langsam Gewicht verlieren – natürlich nur, wenn du das Glas Wein nicht durch ein anderes hochkalorisches Getränk ersetzt

Alkohol enthält in der Regel viele Kalorien. Foto: Getty

Eine gesündere Leber

Deine Leber ist dafür verantwortlich, den Alkohol abzubauen und schädliche Giftstoffe aus deinem Körper zu befördern. Wenn man sehr viel Alkohol zu sich nimmt, arbeitet die Leber unglaublich hart, um ihn abzubauen.

Gesundheit: Was “Krebsrisiko” eigentlich bedeutet

Mit der Zeit kann Alkohol dazu führen, dass die Leber mit Schadstoffen überladen wird und Fett einlagert, was zu Steatose, der sogenannten „Fettleber“ führen kann. Dies können die Anfänge ernsthafter Lebererkankungen sein.

Wenn du aufhörst, Alkohol zu trinken, spült deine Leber alle übrigen Nebenprodukte aus, die sich mit der Zeit abgelagert haben. Und langfristig wird es dir deine Leber danken.

Kristine Tarbert

VIDEO: Lockerungs-Euphorie: Paris verbietet Alkoholkonsum an Flussufern