Weshalb du die Waschmaschine nie überladen solltest

·Freie Autorin
·Lesedauer: 2 Min.

Die meisten von uns werden es kennen: Je mehr Wäsche du in die Trommel stopfen kannst, umso schneller wirst du fertig. Allerdings empfiehlt es sich tatsächlich, die Kleidung auf mehrere Waschgänge zu verteilen. Denn das Überladen der Maschine kann schwerwiegende Folgen haben – und das nicht nur für die Wäsche.

Wäschekorb mit Wäsche vor einer offenen Waschmaschinentür
Ist die Waschmaschine zu voll, kann das zu Problemen mit der Waschmaschine führen (Symbolbild: Getty Images)

Der Wäscheberg wird immer größer und man will einfach so viel wie möglich waschen, damit er verschwindet. Doch alles mit Zwang in die Maschine zu stopfen, ist ein großer Fehler. Denn damit machst du nicht nur deine Wäsche, sondern mit der Zeit auch deine Maschine kaputt!

Wäsche wird beschädigt

Nicht umsonst geben die Hersteller für ihre Waschmaschinen ein Fassungsvermögen in Kilogramm an. Und daran solltest du dich auch halten! Zwar sind die meisten Maschinen heutzutage wirklich robust, doch wird die Maschine so überladen, dass nicht mal mehr eine Hand in die Trommel passt, kann das die Wäsche schädigen. Werden die Klamotten gegen die Gummidichtung gepresst wird, kann es zu starken Reibungen an den Fasern kommen. Löcher in der Wäsche sind damit vorprogrammiert!

Wäsche wird nicht richtig sauber

Damit sich die Textilien frei in der Trommel bewegen können, brauchen sie Platz. Dadurch kann auch ausreichend Wasser und Reinigungsmittel an die Wäsche gelangen und folglich der Schmutz auch besser entfernt werden. Ist die Maschine zu voll, kann die Kleidung nicht richtig sauber werden. 

Je voller die Maschine, umso lauter die Geräusche

Vor allem der Schleudergang ist bei einer vollen Ladung Wäsche kaum zu überhören. Wenn die Maschine überlastet ist, vibriert sie stärker und wackelt auch mehr als sonst. Wer noch lange Nachbarn haben möchte, sollte weniger Wäsche in die Trommel geben.

Waschmaschine kann kaputt gehen

Die Maschine wird zwar nicht nach ein oder zwei Überladungen sofort den Geist aufgeben, aber machst du es dir zur Gewohnheit, die Trommel vollzustopfen, kann es mit der Zeit zu einem Lagerschaden kommen. Wie der Waschmaschinenhersteller Siemens erklärt, könnte im Extremfall sogar die Glastür zerbersten! Da die Maschine bei einer Überladung auch oft wandert, könnten auch umliegende Möbel Schäden davontragen. 

Wer also noch lange Freude an seiner Waschmaschine haben möchte, sollte diese genauso behandeln wie die Menschen in seiner Umgebung: Mit viel Liebe – und ohne ihr zu viel Last aufzubürden.

VIDEO: Waschmaschine zu voll? Das passiert mit der Wäsche

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.