Zu schade für den Abfall: So machst du aus der Rinde von Wassermelonen Marmelade

·Freie Autorin

Für viele gibt es im Sommer keinen schöneren, erfrischenderen Snack als Wassermelone. Übrig bleibt damit meist ein kleiner Berg an grünlichen Rinden, die im Müll oder auf dem Kompost landen. Doch das muss nicht sein: Aus den Rinden der Wassermelone lässt sich Marmelade kochen. Hier ist das simple Rezept.

Die Rinde der Wassermelone landet meist im Müll - zu Unrecht (Bild: Getty Images)
Die Rinde der Wassermelone landet meist im Müll - zu Unrecht (Bild: Getty Images)

In anderen Ländern ist es längst üblich, die Rinde von Wassermelonen durch Einkochen zu konservieren. In einigen Gebieten Südamerikas gibt es Marmelade aus Wassermelonenrinde, in Serbien wird kandierte Wassermelone auch aus dem Grün der Frucht gemacht, und in der Ukraine ist es ebenfalls üblich, die gesamte Wassermelone zu verwerten, indem Stücke der Rinde in Essig oder Zitronensaft eingelegt und dann in Sirup gekocht werden.

Bei uns landen die grünen Teile der Wassermelone jedoch meist im Müll - zu Unrecht, denn eine süße, schmackhafte Marmelade gelingt leicht und schmeckt großartig auf Brot, Pfannkuchen oder im Müsli oder auch als süße Würze für Fleisch oder Fisch.

Rezept: Marmelade aus Wassermelonenrinde

Wer eine Bio-Wassermelone vor sich hat, kann die äußere, dunkelgrün gestreifte Schale mitverarbeiten. Andernfalls schälst du diese ab und verarbeitest nur das hellgrüne Fleisch der Rinde.

Vorsicht giftig: Wann man Wassermelonen lieber nicht essen sollte

Und das brauchst du für das Rezept:

  • 500 Gram Wassermelonenrinde

  • 400 Gramm Zucker

  • 1 TL ungeschälter Ingwer, gehobelt

  • 1 Bio-Limette, fein gehackt (alternativ der Saft aus drei Limetten)

Die Wassermelonenrinde wird gewaschen und - mit oder ohne der äußeren Schale - in grobe Stücke geschnitten. Im Standmixer verwandelst du diese Stücke durch Intervallmixen mit kurzen Knopfdrücken in kleine Stückchen, die du dann zusammen mit dem Zucker, dem Ingwer und der Limette in einen Topf gibst.

Bring die Mischung zum Kochen und rühre sie, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Lasse sie dann 45 bis 60 Minuten köcheln, bis die Flüssigkeit verdampft ist, die Wassermelonenstücke durchsichtig und weich sind und die Mischung die dicke, klebrige Konsistenz von Marmelade hat.

Und fertig ist der leckere Fruchtaufstrich aus einer Zutat, die normalerweise im Abfall landet.

Video: Zuckerarm: Diese 9 Obstsorten enthalten wenig Zucker

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.