Zweifelhafter Trend bei den VMAs: Lebende Schlangen als Promi-Accessoire

Die MTV Video Music Awards sind fast jedes Jahr für einen Fashion-Aufreger gut. Der Huch-Moment dieses Jahres: lebende Schlangen als Accessoire zur Abendrobe. Dass die Reaktionen im Netz nicht lange auf sich warten ließen, war eigentlich fast schon zu erwarten.

Trendy oder vielleicht etwas zu viel? (Bild: Getty Images)

Muss das wirklich sein, fragten sich viele Zuschauer, die am 26. August die legendären MTV Video Music Awards ansahen. Der Grund für die Empörung: lebende Schlangen, die gleich zwei Stars als Fashion-Accessoire um den Körper geschlungen hatten. Tana Mongeau drapierte ein Exemplar um ihr Kleidchen mit Butterfly-Print und reichlich Bling-Bling:

Tana Mongeau bei den MTV Video Music Awards 2019 (Bild: Getty Images)

MTV VMAs 2019: Billie Eilish und Taylor Swift räumen ab

Ein paar Minuten später machte es ihr Sängerin H.E.R. auf dem roten Teppich nach – natürlich ebenfalls farblich passend zum grünen Jumpsuit mit Flower-Print:

Sängerin H.E.R. und ihr Schlangenoutfit (Bild: Getty Images)

Was sicherlich von vornherein für Aufregung sorgen sollte, verfehlte seinen Zweck nicht: Zwar klickten bei den beiden Auftritten sicherlich besonders viele Fotoapparate auf dem roten Teppich, doch die Reaktionen im Netz fielen kritischer aus.

Tierfreunde sind entsetzt: Playboy-Model in der Kritik – wegen ihres Umgangs mit Tieren

“Tiere sind keine Accessoires“, schimpfte etwa ein Twitter-User, nachdem er Tana Mongeau mit Schlange gesichtet hatte. “Was zur Hölle ... lass das arme Tier in Ruhe!“. Viele sind derselben Meinung, während andere eher den künstlerischen Aspekt dahinter betrachteten und sich fragten, ob der Auftritt mit einer lebenden Schlange eine Reminiszenz an einen historischen VMA-Moment sein sollte:

Die unvergessliche Britney-Spears-Performance bei den VMAs 2001 (Bild: Getty Images)

“Oooh, jetzt verstehe ich, sie will die neue Britney Spears sein“ wunderte sich ein User. Und tatsächlich: Britney Spears hatte bei den VMAs 2001 gleich eine ganze Performance mit einer Schlange um den Hals absolviert – und während die einen in Tanas Auftritt eine ehrwürdige “Hommage“ an die Sängerin sehen, empfinden ihn andere als ganz und gar unpassend und Britney Spears nicht würdig. “Man geht nicht mit Kronjuwelen in den Buckingham Palace und NICHT ZU DEN VMAS MIT EINER SCHLANGE“, schimpfte ein anderer Twitterer:

Gefährliche Gassigehen: Hundehalter sind richtig wütend auf Heidi Klum

Der Fairness halber muss gesagt werden, dass auch Britney Spears den Auftritt mit Schlange nicht erfunden und schon gar nicht für sich beanspruchen kann: Auch Paris Hilton posierte bereits mit einer Python.

Paris und ihr ungewöhnliches Accessoire im Jahr 2006. (Bild: Getty Images)

Janet Jackson und Justin Bieber besaßen sogar eine – während Samuel L. Jackson seinerzeit gleich zwei Exemplare zur Premiere des Films “Snakes on a Plane“ mitbrachte:

Samuel L. Jackson während der Premiere des Films (Bild: Getty Images)

Ob Accessoire oder Begleittier, ob Hommage oder Kopie: Schlangen dürften sich naturgemäß auf roten Teppichen selten wohlfühlen. Es bleibt zu hoffen, dass sich die Schlangenfans unter den Stars bei den nächsten VMAS wieder auf das Tierwohl besinnen – oder sich zumindest an Sibley Scoles orientieren, die ihre Schlangenliebe bei den VMAs 2017 mit einem anderen Accessoire ausdrückte – einem Schlangenarmband aus Silber:

Sibley Scoles auf der VMA Show 2017 (Bild: Getty Images)

VIDEO: Die unvergessenen Fashion-Momente der MTV Video Music Awards