Eierschalen: So vielseitig sind sie im Haushalt und Garten

·Freie Autorin

Vom Omelett sind noch jede Menge Eierschalen übrig? Dann bloß nicht wegwerfen! Denn im Garten und Haushalt sind Eierschalen vielseitig wiederverwendbar.

Eierschalen lassen sich super wiederverwenden. (Symbolbild: Getty Images)
Eierschalen lassen sich super wiederverwenden. (Symbolbild: Getty Images)

Hier ein Kuchen, da ein Rührei – manchmal stapeln sich beim Kochen und Backen die Eierschalen auf der Arbeitsplatte. Automatisch landen sie meistens direkt im Biomüll. Was aber viel zu schade ist. Ob als Nahrungsergänzung, für die Schönheit oder im Garten: Eierschalen lassen sich wunderbar wiederverwerten.

1. Mit Eierschalen düngen

Eierschalen stecken voller Nährstoffe, die das Pflanzenwachstum anregen. Darunter vor allem Kalium, aber auch Kalzium, Magnesium, Kupfer und Phosphor. Als Dünger werden die Schalen einfach fein vermahlen und ins Gießwasser oder direkt auf die Erde gegeben. Aber Vorsicht: Pflanzen, die saure Böden lieben, könnten durch die Eierschalen Schaden nehmen, da der Kalkgehalt den PH-Wert des Bodens anhebt. Dazu zählen etwa Hortensien, Anemonen, Maiglöckchen, Begonien und Lilien.

Für Küche und Haushalt: So nützlich sind Orangenschalen

2. Eierschalen als Nahrungsergänzungsmittel

Nicht nur den Pflanzen tun die Nährstoffe aus Eierschalen gut. Auch wir können davon profitieren und Eierschalen als Nahrungsergänzungsmittel verwenden. Dafür die Schalen gründlich waschen und bei 100 Grad für 15 Minuten im Ofen desinfizieren. Anschließend im Mörser fein zerstoßen. Das Pulver lässt sich ins Müsli oder auch in Smoothies und Joghurt streuen.

Eierschalen mit Setzlingen. (Symbolbild: Getty Images)
Eierschalen mit Setzlingen. (Symbolbild: Getty Images)

3. Mit Eierschalen gegen Schnecken

Kaum zeigt das frisch gezogene Gemüse erste Triebe, wimmelt es nur so von schleimigen Festessern. Schnecken sind im Garten eine echte Plage. Eierschalen schaffen hier Abhilfe. Grob zerkleinert und zerstoßen kann man sie als Schutzwälle um die Pflanzen ziehen – und zusehen, wie die Schnecken das Weite suchen. Die mögen nämlich nicht über spitze Eierschalen kriechen.

4. Eierschalen als Muffinförmchen oder für Vorspeisen

Vor allem zu Ostern sind leere Eierschalen als Ersatz für Förmchen oder Schälchen eine schöne Idee. Sie ersetzten zum Beispiel im Muffinblech die üblichen Papierförmchen oder können mit kleinen Appetithäppchen befüllt werden.

Eier: Diese Fehler in der Zubereitung solltest du vermeiden

5. Eierschalen als Anzuchttöpfe

Hierfür eignen sich vor allem die Schalen von ausgelöffelten Frühstückseiern, die noch fast ganz sind. Mit Erde gefüllt, werden aus den leeren Schalen Mini-Anzuchttöpfe für Kresse oder Setzlinge. Nicht vergessen: Im Boden ein kleines Loch für überschüssiges Gießwasser einstechen. Beim Umtopfen müssen die Schalen nicht entfernt werden, da sie mit der Zeit verrotten und den Dünger gleich mitliefern.

VIDEO: So lange sind gekochte Eier haltbar