Im Trend: Warum du die Finger von Vitamin-Sprays und -Tabletten lassen solltest

Hannah Klaiber
Freie Journalistin

Auf der Berlin Fashion Week wurden die Nahrungsergänzungsmittel von “Dr. Spray’s” fleißig beworben, Influencer schwärmen von der Wirkung der Vitamin-Sprays. Doch im exklusiven Interview mit Yahoo Style warnt der Ernährungsmediziner Dr. Matthias Riedl eindringlich vor den Produkten.

Vitamine sind wichtig, klar. Doch sie als Nahrungsergänzungsmittel aufzunehmen, ist nicht nur teuer, sondern in manchen Fällen auch gefährlich. (Bild: Getty Images)

Text: Hannah Klaiber & Ann-Catherin Karg

Gerade die Berlin Fashion Week scheint perfekt als Werbeumfeld für Nahrungsergänzungsmittel geeignet: Die Mode-Journalisten begnügen sich hier schließlich zum Großteil mit Fast Food (für das gediegene Dinner bleibt keine Zeit) und wer einen Blick auf die Influencer und Models wirft, bezweifelt, dass sie überhaupt etwas essen. Wie praktisch wäre es doch in beiden Fällen, dem Körper über Nahrungsergänzungsmittel das geben zu können, was er wirklich braucht?

Neu sind weder diese Gedanken noch die Nahrungsergänzungsmittel, die assoziieren, viel zu unserer Gesundheit beizutragen. Mit dem “innovativen” Twist, Vitamine zum Sprühen anzubieten, möchte sich nun “Dr. Spray’s” in diesem Sektor positionieren und hat als Werbemaßnahme die Goodie Bags auf der Fashion Week mit den Vitamin-Sprays ausgestattet. Der wesentliche Vorteil soll laut Hersteller darin bestehen, dass die Inhaltsstoffe schneller über die Mundschleimhaut aufgenommen werden können.

Fieber, Kreislauf & Co: Wann du auf das Erkältungsbad verzichten solltest

Doch ganz egal, ob Kapseln, Tabletten oder Spray: “Es gibt kein einziges Produkt, das man einfach aus dem Blauen heraus einsetzen sollte, wenn kein Mangel nachgewiesen wurde”, so Dr. Matthias Riedl im Interview mit Yahoo Style. Er sitzt im Vorstand des Bundesverbands Deutscher Ernährungsmediziner und ist Ärztlicher Direktor von Medicum Hamburg, Europas größtem Zentrum für Ernährungsmedizin und Diabetes.

Eisen und Vitamin D3 können sogar schädlich sein

Die Wirksamkeit von Nahrungsergänzungsmitteln ist seiner Meinung nach nicht nur äußerst fragwürdig, manche Produkte, wie beispielsweise der “Eisenboost” von “Dr. Spray’s” können im schlimmsten Falle sogar das Gegenteil bewirken: “Einige Mineralien wie Eisen werden im Körper gespeichert und können bei einer Überversorgung zu Schäden führen.”


Vor allem im Winter greifen immer mehr Menschen zu Vitamin D3 – auch dieses Spray bewirbt “Dr. Spray’s” als “effektive Unterstützung des Immunsystems”. Dr. Riedl warnt davor, das fettlösliche Vitamin ohne ärztliche Verordnung einzunehmen, denn: “Vitamin D3 häuft sich im Körper an und kann möglicherweise sogar schädlich für die Knochenentwicklung sein.”

“Das ist eine Verkaufslüge, die nicht funktioniert”

Bei anderen Vitaminen wie beispielsweise Vitamin B12 oder auch Multivitamin-Produkten sieht Dr. Riedl vielleicht keine akute Gefahr, bezeichnet sie aber als Geschäftemacherei. “Für viele stellt die Aufnahme der Nahrungsergänzungsmittel eine Absolution für sonstige Sünden dar. Die Menschen wollen also ihr ungesundes Leben durch Vitamine ausgleichen. Das ist eine schöne Verkaufslüge, die aber nicht funktioniert.”

Gesundheit im Winter: 11 Mythen auf dem Prüfstand

Demnach erleben nur diejenigen einen positiven Effekt, die auch wirklich an einem Mangel leiden. Und der sollte unbedingt von einem Arzt nachgewiesen werden, bevor man auf gut Glück in die Vitamin-Box greift. Das einzige Präparat von “Dr. Spray’s”, das der Mediziner bedenkenlos freigeben würde, ist “Vitamin C + Zink”. “Aber auch nur maximal eine Woche und lediglich dann, wenn man erkältet ist und nicht viel isst.” Denn grundsätzlich bestehe in Deutschland überhaupt kein Vitamin C-Mangel.

“Brisant”: Das Schlaf-Spray Somna mit Melatonin

Neben den Vitamin-Sprays bietet “Dr. Spray’s” in seinem Online-Shop zudem das Schlaf-Spray “Somna” an, das es ermöglichen soll, schneller einzuschlafen und “naturidentisches Melatonin” enthält.

Schlafforschung: “Es gibt keine Empfehlung, acht Stunden zu schlafen”

“Melatonin hat eine schlafanstoßende Wirkung, das ist richtig”, bestätigt der Ernährungsmediziner. Doch dann folgt ein großes Aber: “Das ist ein Eingriff in den Hormonhaushalt – in unseren Schlaf-Wach-Rhythmus und damit wäre ich sehr, sehr vorsichtig.”


Noch sei überhaupt nichts über die langfristigen Wirkungen der Melatonin-Zufuhr bekannt. Den bedenkenlosen Einsatz von Melatonin sieht Dr. Riedl als äußerst brisant an: “Melatonin wird bei schweren Schlafstörungen verabreicht, das sollte man unbedingt mit einem Arzt besprechen.” Für Schlafprobleme gibt es aus Sicht des Mediziners viele Gründe: “Stress, ein schlecht geplanter Tag, späte Mahlzeiten – darauf muss man eingehen. Hier Medikamente einzusetzen, ist der falsche Weg.”

VIDEO: Joggen im Winter – Das sollten Läufer beachten