Influencerin erkrankt an Covid-19 – und erntet Shitstorm

Jennifer Caprarella
·Freie Autorin
·Lesedauer: 3 Min.

Schon im Juli erntete Influencerin Danielle Bernstein reichlich Kritik von ihren Followern, als sie inmitten der Corona-Pandemie Urlaub in den Hamptons machte. Nun hat sich die Betreiberin des Accounts WeWoreWhat mit dem Virus infiziert und wird prompt wieder von negativen Kommentaren überschüttet.

Danielle Bernstein ist an Covid-19 erkrankt. (Bild: Getty Images)
Danielle Bernstein ist an Covid-19 erkrankt. (Bild: Getty Images)

Am Wochenende teilte die Fashion-Influencerin via Instagram-Story die Nachricht mit ihren 2,5 Millionen Followern, dass sie sowie auch ihr Freund an Covid-19 erkrankt sind. “Ich bin ohne Geschmacks- und Geruchssinn aufgewacht”, hieß es darin. “Ich habe Gliederschmerzen, vor allem in den Hüften und Beinen ... ich versuche, viel Wasser zu trinken und nehme Schmerzmittel.”

Schwangere mit Corona: Mehr frühe Geburten

Neben den obligatorischen Genesungswünschen und Mitleidsbekundungen war auch viel Tadel unter den Reaktionen. Denn Danielle Bernstein gehört zu denjenigen Social-Media-Bloggern, die trotz der strengen Corona-Maßnahmen, die in den am stärksten von der Pandemie betroffenen USA herrschen, auf Reisen gegangen sind. Diversen Posts und Stories zufolge, die der Account @wedonttakecovidseriouslywhat dokumentiert hat, verbrachte Bernstein den Sommer in den Hamptons, einem New Yorker Urlaubs-Hotspot und teilte nicht nur Eindrücke von Strand und Pool, sondern auch von einigen Partys.

Kritik für “unverantwortliches” Verhalten

Dementsprechend kritisch fielen viele der Reaktionen auf Bernsteins Covid-News aus. “Danielle Bernstein wurde positiv auf das Coronavirus getestet, nachdem sie den ganzen Sommer in den Hamptons unverantwortlich gehandelt hat. Interessant”, lautete einer der schnippischen Kommentare. “Ich bin nicht gerade überrascht, dass Danielle Covid hat”, schrieb ein anderer. Ein weiterer wurde auf Twitter deutlicher: “Sie hat ohne Maske den ganzen Sommer über Partys in den Hamptons gefeiert und ist jetzt krank, sie ist wirklich dumm.”

"Hinters Licht geführt": YouTuber rufen zu Fake-Spendenaktion auf

In einer weiteren Instagram-Story rechtfertigte Danielle Bernstein ihr Verhalten, gelobte jedoch Besserung. “Kleine Gruppen, Abendessen im Restaurant, all das ist gerade erlaubt", betonte sie und fügte hinzu: “Natürlich hätte ich vorsichtiger sein können und mich dennoch infizieren können. Das Virus ist immer noch hier und ich werde es zukünftig noch ernster nehmen.” Derzeit befindet sie sich in ihrer New Yorker Wohnung in Quarantäne. Alle Personen, mit denen sie in jüngster Zeit Kontakt gehabt hatte, seien negativ getestet worden, wie sie mitteilte.

Diverse Influencer gehen mit schlechtem Vorbild voran

Indes ist Danielle Bernstein nicht die einzige Influencerin, die für ihr Verhalten in der Corona-Krise und dessen Konsequenzen kritisiert wurde. Auch Fashion-Bloggerin Arielle Charnas hatte in den Hamptons Urlaub gemacht und sich daraufhin mit dem Virus infiziert.

In einem mittlerweile gelöschten Post entschuldigte sie sich unter Tränen “bei allen, denen ich mit meinen Entscheidungen ungewollt Schaden hinzugefügt habe”. Auch bei ihr blieben die bissigen Kommentare nicht aus: “Du hast dein Zuhause verlassen, um Urlaub zu machen und damit riskiert, das andere krank werden”, bemängelte ein Fan.

VIDEO: Coronavirus: Cathy Hummels kassiert Shitstorm für Rede auf Instagram