Ist das der absurde Höhepunkt des Glitter-Hypes?

Larissa Kellerer
Freie Autorin

Sommerzeit ist Festivalzeit. Und was ist der Trend schlechthin in der Open-Air-Saison? Genau, Glitzer! Dank einer Firma aus Großbritannien schimmert es jetzt auch auf dem Dixi-Klo.

Gehört zu Festivals wie Bier und Musik: Glitter. (Symbolbild: Getty Images)

Der Nahrungsergänzungshersteller WeAreFeel aus London hat die weltweit ersten Glitzer-Vitamin-Kapseln auf den Markt gebracht. Eine skurrile, aber gar nicht mal so schlechte Geschäftsidee…

Gras-Flip-Flops: Die schrägsten Sommer-Schuhe des Jahres

So ein Party-Wochenende kann nämlich ganz schön schlauchen und die goldenen Kapseln sorgen nicht nur für einen schimmernden (oder schaurig schönen) Stuhlgang, sie versorgen den Körper auch mit 18 wichtigen Vitaminen und Mineralien, darunter Vitamin A, Vitamin D3, Magnesium und Zink.

Die Glitzer-Kapseln sind limitiert

Der essbare Glitzer besteht übrigens aus natürlichem Akaziengummi und ist daher für den Verzehr geeignet. "Gesund zu sein und alle Nährstoffe zu bekommen, die Sie brauchen, sollte nicht langweilig und öde sein. Hoffentlich wird die Aussicht auf eine prickelnde Toilette mehr Menschen dazu ermutigen, ihre tägliche Dosis Nährstoffe zu sich zu nehmen", so Boris Hodakel, der Gründer von WeAreFeel.

Die Glitzer-Kapseln sehen sozusagen zweimal schön aus... (Bild: WeAreFeel)

30 Kapseln kosten umgerechnet rund 13 Euro. Allerdings sind die Glitzer-Vitamin-Kapseln derzeit auf 50 Packungen limitiert.

Glitzer gibt es neuerdings übrigens nicht nur zum Runterspülen, sondern auch in einer umweltfreundlichen Standard-Variante. Denn die Partikel von herkömmlichen Produkten bestehen oft aus Kunststoff oder aus mit Kunststoff beschichtetem Aluminium. Und die landen wiederum über die Luft und über das Abwasser als Mikroplastik ins offene Gewässer.

Weniger Fun: Das Vestiville-Festival in Belgien entpuppt sich als Fyre 2.0

Einige Firmen wie beispielsweise das deutsche Unternehmen Glitterkram haben sich deswegen auf biologisch abbaubaren Glitzer spezialisiert, der beispielsweise aus Zellulose von Naturstoffen wie Eukalyptus- oder Bambuspflanzen hergestellt wird.

VIDEO: Das rosarote Festival-Urinal für Frauen