Lifehack: So wirst du die dunkle Kruste auf deinem Backblech los

Ann-Catherin Karg
·Freie Journalistin
·Lesedauer: 2 Min.

Brathähnchen, Gemüse, Aufläufe, Lasagne oder Pizza: Viele Gerichte aus dem Backofen gehören zum Leckersten, was man sich zuhause so zubereiten kann. Doch am Ende bleibt oft ein Problem: Die unappetitliche Patina, welche die Backbleche quasi zwangsläufig ansetzen und die sich mit jedem Backvorgang verfestigt. Dabei ist es mit einem Trick ganz leicht, die harte Kruste wieder loszuwerden.

Wenn nur die Reinigung genauso viel Spaß machen würde, wie das Backen selbst! (Bild: Getty Images)
Wenn nur die Reinigung genauso viel Spaß machen würde, wie das Backen selbst! (Bild: Getty Images)

Auch bei noch so großzügiger Verwendung von Backpapier ist eine Sache praktisch unvermeidbar: Essen, das sich in egal welcher Form im Backofen befindet, wird immer einen Weg finden, zumindest die Backbleche in Mitleidenschaft zu ziehen. Spritzendes Fett, überschwappende Soßen und gerne auch dick belegte Pizza hinterlassen ihre Spuren und mit vollem Bauch ist der Gedanke an die nächste Mahlzeit fern. Einmal geht noch, denkt man sich beim Anblick des Backblechs, und schiebt es wieder in den Ofen.

Irgendwann ist die Kruste dann so hart, dass man mit Schwamm und Bürste nicht mehr weit kommt, und spätestens dann ist die Gefahr der endgültigen Kapitulation eindeutig gegeben. Dabei macht gerade auf TikTok ein Lifehack die Runde, mit dem du schmuddelige Backbleche ganz einfach wieder sauber kriegst.

Hack: Dieser geniale Trick gegen Kleckern in der Küche geht bei TikTok viral

Natriumcarbonat und Essig erledigen die meiste Arbeit von allein

Ein User namens @hazz_jazz schwört auf eine Methode, für die du nicht mehr brauchst als ”Waschsoda“ oder ”Reine Soda“ zum Beispiel aus der Drogerie und weißen Essig. Das Pulver, bestehend aus Natriumcarbonat, streust du einfach großzügig auf das Blech und kippst Essig darüber.

Beides fängt sofort an, miteinander zu reagieren und beginnt zu sprudeln und zu schäumen. Das Gemisch sollte gerade auch in die Ecken vordringen, wobei du mit einem Schwamm nachhelfen kannst. Dann solltest du es eine halbe Stunde einwirken lassen.

Voll oder leer? Mit diesem Gerät testet man Batterien ganz schnell

Nach dieser Zeit wischst du mit der rauen Seite eines Schwamms durch das Blech, kippst die Soda-Essig-Mischung aus und beginnst zu schrubben. Dieser Teil wird dir zwar nicht ganz erspart, aber so erheblich erleichtert und verkürzt, dass du dich umso mehr über das strahlende Ergebnis freuen kannst.

VIDEO: So oft sollte man Ofen, Kühlschrank & Co. reinigen