Mallorca: Insel der Handwerkskunst und Slow Fashion

Anne Borchardt
Editor in Chief Yahoo Style & Entertainment

Was mit einer trendbezogenen Idee begann, ist nun zu einer echten Bedrohung unseres Planeten geworden. Schnell in Masse gefertigt und günstig muss die Mode heute sein. Reparieren, Fehlanzeige! Um so wertvoller sind in diesem Zusammenhang Orte, die auf die traditionelle Handwerkskunst setzen, die sogenannte Slow Fashion.

Bereits in der fünften Generation widmet sich der Familienbetrieb Teixits Vicens der traditionellen Herstellung mallorquinischer Stoffe. (Bild: Evertone.es)

Dass Mallorca in jeglicher Hinsicht eine vielseitige Insel ist, dürfte jedem bekannt sein. Was einige vielleicht aber immer noch nicht wissen, auf der Insel wird einmalige Mode mit der Hand und weit zurückreichender Tradition gefertigt. Zwei Produktionsstätten gilt es dabei besonders hervorzuheben:

Antic Mallorca

Seit 10 Jahren gibt es die kleine Firma Antic Mallorca in dem idyllischen Ort Llubí. Gründerin Araceli Iranzo hat ihr Leben in der Großstadt Madrid hinter sich gelassen, um mit ihrem Unternehmen und handgefertigten Taschen zum Umdenken zu bewegen. Alle Handtaschen und Accessoires bestehen aus mallorquinischen Palmenblättern. Von der Ernte bis zur Fertigstellung, jeder Schritt wird mit der Hand gemacht. Das Wissen über diese Kunst hat Araceli Iranzo selbst von Frauen, die auf der Insel mit diesem Handwerk aufgewachsen sind, gelernt. Im Vordergrund von Antic Mallorca steht nicht unbedingt der Verkauf der Taschen, sondern vielmehr auch, das Wissen über Palmenblätter-Technik an die nächsten Generationen weiterzugeben.

Gründerin Araceli Iranzo gibt regelmäßig Workshops, um ihr Wissen über die Handwerkskunst des Palmenblätterflechtens weiterzugeben. (Bild: Anne Borchardt)

In Workshops lernen Interessierte das Anfertigen einer Ilata. So nennt man die geflochtenen Stränge, die die Grundlage für jede “Palmentasche” bilden. In einer Handtasche können bis zu zwei Wochen echte Handarbeit stecken. Diese hohe Anzahl an Arbeitsstunden spiegeln sich natürlich auch im Preis der Taschen wieder. Eine, handgeflochtene Tasche, die in der Produktion zwei Wochen dauert, kann eben nicht 40 Euro kosten. Und um dieses kritische Hinterfragen von Produkten, Preisen, Produktionsbedingungen geht es Antic Mallorca. Slow Fashion hat seinen Preis. Einen gerechten Preis, der ein faires Arbeitsumfeld garantiert. Schafft man sich eine geflochtene Tasche der mallorquinischen Firma an, hält sie bei guter Pflege Jahrzehnte, wenn nicht sogar für immer. Preislich liegen die Handtaschen von Antic Mallorca zwischen 220 und 340 Euro.

Teixits Vicens

Bereits in der fünften Generation widmet sich der Familienbetrieb Teixits Vicens der traditionellen Herstellung mallorquinischer Stoffe, die im Volksmund als Zungenstoffe bekannt sind. Diese werden mit der Ikat-Technik hergestellt, die ursprünglich aus dem alten Orient stammt und im 16. Jahrhundert über die Seidenstrasse nach Mallorca gebracht wurde. Diese Webart besteht aus mehreren Schritten. Zu einem der entscheidendsten zählt das abschnittsweise Färben des Garns. Allein das kann bis zu fünf Stunden dauern.

Teixits Vicens ist eines der wenigen Unternehmen, die auf die traditionelle Ikat-Technik bei der Herstellung ihrer Stoffe setzt. (Bild: Evertone.es)

Das authentische mallorquinische Ikat ist ein sehr vielseitiges und widerstandsfähiges Gewebe, dessen Hauptmerkmal das auf beiden Seiten gleiche Muster ist. Der Familienbetrieb im Norden Mallorcas gehört zu den wenigen Unternehmen, in denen die Tradition der Ikat-Technik erhalten geblieben ist. Die gefertigten Stoffe bestehen aus Naturfasern, 70% Baumwolle und 30% Leinen, und zeichnen sich durch ihre große Beständigkeit aus. Aus diesem Grund sind dem Einsatz des Ikats keine Grenzen gesetzt. Seit 1857 weben die Maschinen dieses Traditionsunternehmens, das sich zum täglichen Ziel gesetzt hat, den handwerklichen und mediterranen Geist zu bewahren.

Mallorquinische Designer: Gemeinsam stark

Mediterrane Mode ist beliebt, das wissen auch die talentierten mallorquinischen Designer, die sich kürzlich zusammengetan haben. Gemeinsam mit Marken "made in Mallorca" bilden sie das Mallorca Fashion Collective. Erstmals vereint, fand während der Star Press Media Night 2019 die erste große Fashion Show statt.

Teixits Vicens, Feel Mallorca, Teixits Riera, Blue Posidonia, Tania Presa, Natividad Castillo und Carlos Delgado zeigten ihre Designs in einer exklusiven Location in Palma. Im Castello de Bellver sahen 750 geladenen Gäste einen ganz besonderen Runway unter freiem Himmel. Präsentiert wurden Brautkleider mit leichten Stoffen, perfekt für eine sommerliche Hochzeit am Strand, aber auch Maxiröcke im mallorquinischen Print.

Diese fünf Designs waren die Highlights auf dem Catwalk der Star Press Media Night:

Maritimer Flair: Diese Farbkombi ist typisch für Mode der stylishen Insel Mallorca. (Bild: Ricard Bonnin)
Maxirock als Statement-Piece. (Bild: Ricard Bonnin)
Dieser farbenfrohe Jumpsuit mit Wasserfallausschnitt ist DER Hingucker im Sommer. (Bild: Ricard Bonnin)
Dieses Brautkleid ist für Bräute, die sich etwas trauen. Sommerlich leichter Stoff mit einem langen Beinschlitz als Eyecatcher. (Bild: Ricard Bonnin)
Dieser Look zeigt, dass Vokuhila in der Brautmode ein Comeback feiert und Blazer-Dresses nie aus der Mode kommen. (Bild: Ricard Bonnin)