Nicht nur für Corona-Zeiten: Schnell und einfach Brot backen - so geht’s!

Ann-Catherin Karg
Freie Journalistin

Mancherorts geht das Hamstern schon über Klopapier und Nudeln hinaus und sorgt dafür, dass auch die Brotregale mitunter leer sind. Doch auch hier ist keine Panik angesagt, denn: Selbst ein Brot zu backen ist ganz einfach. Wie es geht, zeigt ein Facebook-Post, der in den vergangenen Tagen viel Aufmerksamkeit bekam.

Macht Spaß, ist lecker – und ein Skill, den wir auch nach der Quarantäne super gebrauchen können: Brot backen! (Bild: Getty Images)

Dannielle Luttrell lebt in Hobart, der Hauptstadt Tasmaniens, und machte dort dieselbe Erfahrung, die viele von uns derzeit machen: Plötzlich sind Dinge, bei denen das sonst nie der Fall war, in Supermärkten ausverkauft. Manche Menschen, die derzeit tagsüber ganz normal arbeiten und nur abends einkaufen können, stellt das vor echte Probleme. Dabei kann man einige Nahrungsmittel des täglichen Bedarfs, die man sonst ganz selbstverständlich kauft, auch einfach selbst herstellen.

Backen mit Gemüse: Schmeckt das noch oder ist das nur gesund?

Die Zutaten dürften die meisten Zuhause haben

Bei Facebook postete Dannielle Luttrell also ein Rezept für Brot aus Zutaten, die die meisten wahrscheinlich sowieso Zuhause haben. Innerhalb einer Woche wurde der Post 46.000 Mal geliked und fast eine halbe Million Mal geteilt.

Und das brauchst du für das Rezept für das Brot, das Toastbrot ähnelt und sich besonders gut für Sandwiches eignet:

  • ½ Tasse warmes Wasser

  • 2 Tassen warme Milch

  • 2 Esslöffel geschmolzene, ungesalzene Butter

  • Je nach Geschmack 1 bis 3 Teelöffel Zucker

  • 3 Esslöffel Trockenhefe

  • 6 Tassen Mehl (nur Vollkorn oder Vollkorn gemischt mit einem beliebigen anderen Mehl)

  • 2 Teelöffel Salz

  • 1 Teelöffel Backpulver

Und so wird’s gemacht:

Rühre in einer großen Schüssel das warme Wasser mit dem Zucker und der Hefe zusammen. Wärme die Milch zusammen mit der Butter auf (in der Mikrowelle oder einem Topf).

Fünf Minuten, nachdem du das Wasser-Zucker-Hefe-Gemisch angerührt hast, gibst du die Milch und die Butter dazu. Als nächstes kommen Mehl, Salz und Backpulver dazu. Knete das Ganze mit einem Mixer mit Knethaken für ca. 5 Minuten. Knete dann den Tag noch einmal 5 bis 7 Minuten mit den Händen.

Wieder wie neu: So lassen sich verkrustete Backbleche ganz leicht sauber machen

Lege deinen Schongarer mit Backpapier aus, setze den zu einer Kugel geformten Teig in die Mitte und setze den Deckel auf den Topf. Koche das Ganze bei hoher Hitze für ca. zweieinhalb Stunden. Wenn du keinen sogenannten Slow Cooker hast kannst du den Teig auch in einen großen, mit Backpapier ausgelegtem Topf legen und in deinem Ofen backen.

Das Brot ist fertig, wenn es auf der Oberfläche nicht mehr feucht ist und der Teig beim Daraufdrücken mit dem Finger oder einem stumpfen Gegenstand erst nachgibt und sich dann wieder ausdehnt. Am Boden und an den Seiten sollte das Brot gut gebräunt sein. Wenn du willst, kannst du es dann noch für ca. fünf Minuten in den Backofen schieben und die Grillfunktion anschalten, damit das Brot oben eine Kruste bekommt.

VIDEO: Kein Brot am Sonntag? Hier kommt das schnellste Brotrezept der Welt