So bekommt ihr verkeilte Gläser ganz leicht wieder auseinander

Jeder erlebt es hin und wieder, dass sich ineinander gestapelte Gläser fies verkanten. Manchmal lassen sie sich mit sanfter Gewalt wieder trennen, mitunter passiert das jedoch nicht ohne Kratzer oder im schlimmsten Fall sogar Scherben vor sich. Doch es geht auch anders - mit einem ganz simplen Trick.

Gestapelte Gläser können sich ganz schön ineinander verkanten - damit beim trennen keine Kratzer entstehen, gibt es einen Trick. (Bild: Getty Images)

Dass sich ein Glas überhaupt so fest mit einem anderen verkantet, liegt an der meist wärmeren Temperatur, mit der sie ineinandergestellt werden. Meist geschieht dies nach dem Abwasch, sei es im Waschbecken oder in der Spülmaschine. Im wärmeren Zustand ist das Glas leicht ausgedehnt, ein darin platziertes Glas sitzt also etwas tiefer. Beim Abkühlen zeiht das Material sich wieder zusammen, wodurch das andere Glas nun quasi festsitzt.

Günstig und natürlich: Dieser Trick hilft gegen schlechte Gerüche in der Spülmaschine

Mehr als Wasser ist nicht nötig

Diese starke Reaktion auf Temperaturunterschiede hilft jedoch ebenso effektiv, die Gläser wieder voneinander zu trennen.

Stellt die verkanteten Gläser mit dem Boden nach unten in die Spüle oder in eine Schüssel und füllt diese mit warmem Wasser. In das obere füllt ihr nun kaltes Wasser und wartet kurz. Durch die Erwärmung wird sich das untere Glas leicht ausdehnen, während das abgekühlte sich minimal zusammenzieht.

Doch das genügt, um die Verkantung zu lösen - ganz ohne Kratzer und Scherben!

Finger weg von Öl - und vom Wasserkocher

Etwas weniger Erfolgsaussichten bietet ein ebenfalls beliebter Haushaltstipp, die Gläser mit Öl oder Spülmittel voneinander zu lösen. Bei starker Verkeilung kommen die Schmiermittel oft erst gar nicht an den notwendigen Stellen an - hierfür wäre ebenfalls erstmal Wärme nötig. Ein weiterer, wenig angenehmer Nebeneffekt: Auch wenn man die Gläser damit auseinanderbekommt, ist erstmal Abspülen angesagt.

Nie wieder Tränen beim Zwiebelschneiden: Mit diesen Tipps gelingt's

Warmes Wasser genügt vollkommen, um die Gläser innerhalb kurzer Zeit voneinander zu trennen - zu heiß sollte es allerdings nicht sein. Wer also versucht ist, den Prozess mithilfe des Wasserkochers zu beschleunigen, riskiert dabei, seine Gläser doch noch zu Bruch zu bringen, denn bei zu großem Temperaturschock kann Glas platzen. Als Faustregel gilt: Handelt es sich nicht um spezielles Glas wie beispielsweise bei Teegläsern, sollte der Temperaturunterschied zwischen Glas und Wasser nicht mehr als 30 Grad betragen.

Wer vermeiden will, dass die Gläser sich überhaupt zu sehr ineinander verkanten, sollte nach dem Geschirrspülen oder dem Ausräumen der Spülmaschine warten, bis sie vollständig abgekühlt sind.

Video: Noch ein Tipp für die Küche - so wird Butter in Sekunden streichzart