Tipp des Tages: Mit Duftperlen im Staubsaugerbeutel einfach üble Gerüche entfernen

Nina Baum
Freie Autorin für Yahoo Style
Duftperlen versprühen einen Geruch von Sauberkeit in der Wohnung. (Symbolbild: Getty Images)

Statt schlechter Luft verbreiten Duftperlen im Staubsaugerbeutel den Geruch von Sauberkeit. Die kleinen Helfer können ganz einfach portionsweise in den Beutel gestreut oder kurzerhand eingesaugt werden.

Zwar saugen die meisten Staubsauger zuverlässig Schmutz und Staub vom Boden und anderen Oberflächen – doch durch die Luftzirkulation im Gerät wird dafür gerne mal ein muffiger Geruch durch die Wohnung geblasen. Längst muss man den Geruch von Staubsaugern in der Wohnung nicht mehr hinnehmen: Sogenannte Duftperlen für Staubsauger versprechen nicht nur, Gerüchen im Staubsaugerbeutel den Kampf anzusagen, sondern sogar in den gesaugten Räumen einen frischen Geruch zu versprühen.

Duftperlen für Staubsauger gegen schlechte Gerüche

Die Idee hinter den Duftperlen ist einfach: Indem das Granulat im Staubsaugerbeutel landet, soll es nicht nur die Gerüche im Beutel überdecken, sondern statt schlechter Luft auch einen feinen Duft in der Wohnung verbreiten. Die Perlen gibt es auch in der Variante eines Deo-Sticks, der ganz ähnlich funktioniert.

Wo früher eine muffige Note durch die Luft gewirbelt wurde, sollen nun Düfte wie Aloe Vera, Zitrone oder gar eine tropische Brise für ein besseres Gefühl von Sauberkeit und Frische sorgen. Und auch die Handhabung des Produkts ist relativ leicht. Es gibt zwei Möglichkeiten sie zu benutzen: Entweder man saugt ein paar der Duftperlen oder Sticks mit dem Staubsauger ein, oder gibt sie direkt in den Staubsaugerbeutel.

Duftperlen für Staubsauger können entweder direkt in den Staubsaugerbeutel gegeben werden, oder eingesaugt werden. (Symbolbild: Getty Images)

Günstige Hilfe gegen Staubsauger-Gerüche

Vom Drogeriemarkt bis zum Staubsauger-Spezialshop, es gibt mittlerweile verschiedenste Anbieter für die kleinen Staubsauger-Deos. Sie sind ab rund zwei Euro erhältlich. Der Vorteil bei fast allen Varianten der Staubsauger-Düfte: Die Granulate oder Sticks eignen sich für jeden Staubsauger, unabhängig von der Marke, Größe oder ob es sich bei dem Gerät um einen Beutelstaubsauger oder einen beutellosen handelt.

Staubsauger-Düfte selber machen

Für alle, die sich nicht gerne gekaufte Gerüche in die Wohnung holen, gibt es auch die Möglichkeit, Staubsauger-Düfte selbst herzustellen. Die Handhabung entspringt dabei in den Grundzügen der Idee von Duftperlen: Der Duft muss über den Staubsaugerbeutel beziehungsweise über den Auffangbehälter in die Luft verbreitet werden.

So kann man beispielsweise statt künstlicher Duftstoffe auch einfach getrocknete Schalen von Zitronen oder Orangen in die Behälter geben. Eine andere Möglichkeit ist, ein Tuch – am besten ein Taschentuch – mit ätherischen Ölen zu beträufeln und dieses im Staubsauger verschwinden zu lassen. Der Vorteil: Stellt man Staubsauger-Düfte selbst her, kann man mögliche Allergien einfach ausschließen.

Für alle, die am liebsten einen gewohnten Geruch in ihrer Wohnung haben wollen, gilt: Einfach wenige Tropfen des eigenen Lieblingsduftes als Parfüm im Staubsauger verschwinden lassen und nicht nur ein Gefühl von Sauberkeit, sondern auch von Geborgenheit verbreiten.

Mit einem Staubsauger lässt sich nicht nur die Wohnung reinigen: